Primetime-Check

Montag, 12. Dezember 2016

von

Wie stark war der «Hart aber fair»-Jahresrückblick? Punktete die «Circus HalliGalli»-Weihnachtsfeier?

5,10 Millionen Fernsehzuschauer machten am Montagabend «Die Glasbläserin» zum stärksten Programm des Tages. Mit 15,5 Prozent bei allen sowie 7,2 Prozent schnitt das ZDF richtig erfolgreich ab. Mit dem «heute-journal» sank die Reichweite auf 3,59 Millionen Zuschauer und 11,8 Prozent. Ab 22.15 Uhr sahen 3,09 Millionen Zuschauer «R.E.D. - Älter. Härter. Besser.», der auf 16,2 Prozent Marktanteil kam. Bei den 14- bis 49-Jährigen verbesserte man sich von 5,3 auf 11,7 Prozent.

Das Erste startete mit «Vorsicht, Verbraucherfalle!» in die Primetime, wofür sich 2,88 Millionen Zuschauer interessierten. Mit «Hart aber fair» lag die Reichweite auf einem ähnlichen Niveau, denn es wurden 2,91 Millionen Zuschauer gemessen. Die zwei Programme holten 8,9 sowie 9,1 Prozent, bei den jungen Zuschauern wurden 6,7 sowie vier Prozent Marktanteil gemessen. Die «Tagesthemen» lagen mit 2,97 Millionen Zuschauer ebenfalls auf einem ähnlichen Niveau, der Marktanteil war aber mit 12,2 Prozent bedeutend besser. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 6,1 Prozent Marktanteil auf dem Papier.

«Wer wird Millionär?» brachte RTL 4,94 Millionen Zuschauer und 15,1 Prozent, danach sahen 5,01 Millionen Menschen «Bauer sucht Frau - Was ist auf den Höfen los?». Der Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug 15,8 Prozent, in der Zielgruppe stieg der Wert von 13,6 auf 17,8 Prozent. Ein «Extra Spezial» kam im Anschluss noch auf 13,7 Prozent.

Vier alte Geschichten von «The Big Bang Theory» brachten ProSieben 1,54, 1,71, 1,65 und 1,47 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den Werberelevanten wurden 11,8, 12,2, 11,5 und 10,6 Prozent Marktanteil gemessen. Mit einer zweistündigen «Circus HalliGalli»-Ausgabe generierte ProSieben 0,65 Millionen Zuschauer und enttäuschende 8,0 Prozent in der Zielgruppe. Bei Sat.1 gibt es ebenfalls keine Euphorie: «Navy CIS» und «Navy CIS: New Orleans» brachten 2,51 respektive 2,11 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen standen 8,5 und 7,3 Prozent auf dem Papier.

VOX freute sich mit «Club der roten Bänder - Die Geschichte lebt weiter» über tolle 1,59 Millionen Zuschauer und 9,7 Prozent in der Zielgruppe. So erfolgreich war kabel eins mit «Indiana Jones und der Tempel des Todes» nicht, denn dieser bekam nur 1,21 Millionen Zuschauer. Bei den jungen Zuschauern fuhr man 5,1 Prozent Marktanteil ein.

«Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Weihnachtsfieber» kommt beim Publikum nicht an, denn nur 0,91 Millionen Zuschauer schalteten ein. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 5,1 Prozent, mit den «Reimanns» sank der Wert sogar auf 3,4 Prozent. Insgesamt wollten 0,63 Millionen Zuschauer die einstündige Doku-Soap sehen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89934
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der heiße Stuhl» bei RTL: Anklagebank deluxenächster Artikel«Walking Dead»-Winter-Finale löst keine Euphorie aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung