Vermischtes

Neuer Fußball-Talk auf Sky geplant?

  |  2 Kommentare

Der Sportsender Sky plant momentan offenbar ein neues Format zur Berichterstattung über Fußball.

Der Moderator Jörg Wontorra, der zwischen 2004 und 2015 den «Doppelpass» auf dem Sender Sport1 moderierte, hat nun einen Vertrag mit Sky geschlossen und steht offenbar vor einer neuen Aufgabe in einem weiteren Fußball-Talk.

Jörg Wontorra moderierte den Doppelpass elf Jahre
Über 400 Mal moderierte Jörg Wontorra den «Doppelpass», der beliebteste Fußball-Talk im deutschen Fernsehen, der bislang keine wirkliche Konkurrenz hat. Nachdem Wontorra im Jahr 2015 mit der Moderation aufhörte, wechselte der Moderator nun zu Sky - offenbar mit dem Ziel, nun eine Konkurrenz für den «Doppelpass» auf die Beine zu stellen. Wontorra selbst wollte sich bislang zu dem Thema nicht äußern. Beim «Doppelpass» wurde Wontorra im vergangenen Jahr vom ehemaligen Fußball-Profi Thomas Helmer abgelöst. Sky bestätigte, dass Wontorra eine Fußball-Gesprächsrunde moderieren würde - doch auch hier hielt man sich noch zurück mit konkreten Informationen.

Im «Doppelpass» diskutieren wöchentlich Insider über die aktuellen Entwicklungen in der Welt des Fußballs und insbesondere der deutschen Bundesliga. Viele Menschen nutzen dieses Insider-Wissen zur Platzierung von Sportwetten auf die Bundesliga. Wer noch einen geeigneten Wettanbieter für Sportwetten zur Bundesliga sucht: Auf wettenerfahrungen.com finden Interessierte weitere Informationen zu diesem Thema.

Der neue Fußball-Talk soll zeitgleich zum «Doppelpass» laufen
Zur kommenden Spielzeit plant der Sportsender Sky einen neuen Fußball-Talk, der wöchentlich am Sonntagvormittag ausgestrahlt werden soll - der «Doppelpass» dagegen läuft zeitgleich am Sonntag zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr. Offiziell bestätigt ist der Sendeplatz für die neue Fußball-Gesprächsrunde jedoch noch nicht.

Sicher dagegen ist, dass derzeit ein neuer Sport-Nachrichtenkanal bei Sky konzipiert wird. Dieser wird ab Anfang Dezember im Free-TV zu empfangen sein und tritt damit in direkte Konkurrenz zu Sport1. Denn nicht nur Abonnenten vom Bezahlsender Sky werden den neuen Sky-Sender empfangen können.

Weitere Formate sind beim neuen Sky-Sender geplant
Mit der Etablierung eines neuen News-Senders im Bereich des Sports setzt Sky den ersten Akzent, dass man sich nun Marktanteile vom Konkurrent Sport1 sichern möchte. Zudem plant Sky, im Dezember die Bundesliga-Begegnung zwischen Bayern München und Mainz kostenlos auszustrahlen und durch dieses Fernseh-Event im Free-TV die Fußball-Begeisterten von dem neuen Sender von Sky in Kenntnis zu setzen.

Auch Micky Beisenherz und Frank Buschmann wurden von Sky engagiert, um an neuen Formaten für den geplanten Sender zu arbeiten. Buschmann soll bald die Sendung «A League of Their Own» moderieren, eine Mischung aus Sportberichterstattung und Comedy. Der Grimme-Preisträger Micky Beisenherz dagegen erhält die Moderation von der Show «Mitfahr-Randale - Wer aussteigt, verliert».

Insgesamt verfolgt Sky die Strategie, neue Zuschaueranteile zu erhalten, indem man sich nicht mehr ausschließlich auf den Fußball konzentriert, wenn es um die Fußball-Berichterstattung geht. Da die Senderechte für die Bundesliga immer teurer werden und Sky zukünftig nicht mehr über das Monopol in diesem Bereich verfügen wird, ist die Ausweitung der Marktanteile notwendig.

Kurz-URL: qmde.de/89563
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGladbach: Unentschieden gegen ManCity, Sieg bei den Zuschauernnächster ArtikelDFL und Sky: Offensive gegen illegale Livestreams
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
lisa11
06.12.2018 13:05 Uhr 1
Schließlich wird eine normale Fußballshow im deutschen Fernsehen gezeigt. Müde, über Bayern und Borussia Dortmund zu reden. Kann jetzt auf meine Lieblingsmannschaften achten - Hoffenheim und RB Leipzig.

Übrigens habe ich eine gute Plattform gefunden, die großartige Chancen für nicht bewertete Spiele bietet. Versuchen Sie, zu https://www.guteonlinecasino.de/ zu gehen. Ich persönlich mag diese Seite sehr.
lisa11
06.12.2018 13:08 Uhr 2




Schließlich wird eine normale Fußballshow im deutschen Fernsehen gezeigt. Müde, über Bayern und Borussia Dortmund zu reden. Kann jetzt auf meine Lieblingsmannschaften achten - Hoffenheim und RB Leipzig.

Übrigens habe ich eine gute Plattform gefunden, die großartige Chancen für nicht bewertete Spiele bietet. Versuchen Sie, zu https://www.guteonlinecasino.de/ zu gehen. Ich persönlich mag diese Seite sehr.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung