TV-News

Na sowas: Sat.1 Gold findet Schwester Stefanie wieder

von   |  3 Kommentare

Alte deutsche Serien sind im Trend: Nach guten Quoten von «Rex» und «Wolff» wird bald der nächste Serienklassiker ins Privat-TV zurückkehren. Wohin dauerhaft, ist aber noch offen.

Regelmäßig schauen am Montagabend mehr als eine halbe Million Menschen die Wiederholungen von «Kommissar Rex», die beliebtesten Folgen (mit Tobias Moretti als Richie Moser) hatten sogar an die 700.000 Zuschauer. Schnell kramte Sat.1 Gold nun auch Wiederholungen von «Wolffs Revier» hervor, die nun ebenfalls mit Erfolg am späten Freitagabend laufen. Und 2017 wird die nächste einstige Sat.1-Hitserie wieder zum Einsatz kommen. Ab dem Neujahrstag entdeckt Sat.1 Gold die Krankenhausserie «Für alle Fälle Stefanie» wieder.

Zwischen 1995 und 2004 hatte Sat.1 weit über 300 Folgen des Formats herstellen lassen, insgesamt gab es drei weibliche Hauptdarstellerinnen. Gestartet wird mit den Episoden, in denen Julia Hentschel die Schwester Fanny Stephan (gerufen als Stefanny) spielt. Zum Start zeigt Sat.1 Gold die Serie in einer XXL-Sendestrecke, beginnend am 1. Januar 2017 um 8.30 Uhr mit der Episode “Hör auf dein Herz” (4x27).

Am Neujahrstag bleibt die Weekly bis 16.40 Uhr im Programm. Auf welchem Sendeplatz Sat.1 Gold die Serie dann dauerhaft zeigt, ist noch nicht ganz klar. Für den 2. Januar, einen Montag, sind Wiederholungen immer gegen Mitternacht - also nach «Rex» und dem «Bullen von Tölz» geplant.

Kurz-URL: qmde.de/89527
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel2017: sixx organisiert Vorabend neunächster ArtikelWarum Anime 2017 bei ProSieben Maxx eine noch wichtigere Rolle spielt
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
martina.kröger
23.11.2016 12:03 Uhr 1
Da frage ich mich direkt, ob das bei Anixe so gut läuft...

Vielleicht wiederholt Sat.1Gold dann ja demnächst auch das alphateam, oder die HeliCops. Echt erstaunlich wie viele ehemalige Sat.1-Formate ich auch in den Dritten finden. ("Der Bergdoktor", "Der Bulle von Tölz", usw
Kunstbanause
23.11.2016 16:17 Uhr 2
Furchtbar, dieser deutsche Einheitsbrei gehört in den Giftschrank.
Florence
23.11.2016 21:14 Uhr 3

Wem es nicht gefällt, der muss ja nicht einschalten. Ist doch schön wenn es so einfach geht und dabei jeder zufrieden ist.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung