TV-News

ZDF dünnt seinen Lanz-Jahresrückblick aus

von

Der Jahresrückblick läuft heuer sowohl so spät am Abend wie nie als auch so spät im Jahr wie nie. Und einen neuen Sendetag gibt es für «Menschen 2016» gleich obendrauf.

«Menschen»-Quotenverlauf

  • 2008: 5,10 Mio. (17,3 %) / 1,69 Mio. (12,8 %)
  • 2009: 6,07 Mio. (19,1 %) / 2,14 Mio. (15,2 %)
  • 2010: 6,85 Mio. (21,5 %) / 2,36 Mio. (17,1 %)
  • 2011: 6,00 Mio. (20,1 %) / 1,94 Mio. (15,3 %)
  • 2012: 4,51 Mio. (15,6 %) / 1,20 Mio. (9,8 %)
  • 2013: 4,48 Mio. (14,5 %) / 1,20 Mio. (9,6 %)
  • 2014: 3,28 Mio. (14.5%) / 0,66 Mio. (7,7 %)
  • 2015: 3,88 Mio. (13,4%) / 0,94 Mio. (8,9%)
Werte Gesamtpublikum / 14-49
Zwei Mal in Folge holte der ZDF-Jahresrückblick «Menschen» mit Markus Lanz nun Zuschauerzahlen von weniger als vier Millionen Menschen. Besonders mies lief die Ausgabe im Dezember 2014, als sich nur knapp 3,3 Millionen Leute vor den Schirmen einfanden. 2015 gelang eine deutliche Steigerung auf knapp 3,9 Millionen Zusehende an einem Donnerstagabend. Dem Zweiten war dies aber immer noch nicht genug. Nur so lässt sich erklären, dass man in diesem Jahr einen vollkommen neuen Weg einschlägt.

«Menschen 2016»  kommt nicht mehr aus einem großen Studio-Komplex in München, sondern aus Hamburg, also von dort, wo Moderator Markus Lanz, der an Bord bleibt, auch seine ZDF-Talkshow herstellt. Aufgezeichnet wird am 15. Dezember, ausgestrahlt wird die Show erstmals dienstags, nämlich am 20. Dezember. Somit wählt das ZDF einen späten Ausstrahlungstermin – noch vor zwei Jahren sendete man am ersten Sonntag des finalen Monats.

Nicht nur das ändert sich: Mit geplanten zwei Stunden Sendezeit fällt die Show noch einmal kompakter aus als im Vorjahr. Damals hatte Markus Lanz zweieinhalb Stunden Zeit bekommen. Und die Sendung läuft später als zuletzt. Das ZDF zeigt sie erst ab 22.10 Uhr. Eingeladen sind Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, Chartstürmer Max Giesinger, dem mit "80 Millionen" der Sommerhit gelang, sowie die Nationalspieler Mario Gomez mit dem Comeback und Joshua Kimmich als Newcomer des Jahres. Auch Nicht-Promis sind mit dabei, wie etwa ein kleines Mädchen, das bei der EM an der Hand von Cristiano Ronaldo beim Finalspiel auf den Platz laufen durfte.

An anderer Stelle werden Jahresrückblicke wieder prominenter platziert: Sat.1 gibt Luke Mockridge am 16. Dezember eine Primetime-Show, die auf 2016 blicken soll. Günther Jauchs «Menschen, Bilder, Emotionen» läuft bei RTL am zweiten Advent (4. Dezember), ProSieben blickt in «Galileo Big Pictures» diesmal schon am 3. Dezember auf das Jahr zurück.

Kurz-URL: qmde.de/89215
Finde ich...
super
schade
27 %
73 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Solo für Weiss» ergattert Primetime-Siegnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Jack Reacher: Kein Weg zurück»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung