Quotennews

ZDF-Thriller «Ein Mann unter Verdacht» klarer Marktführer

von   |  5 Kommentare

Ohne «Terror - Ihr Urteil» im Rücken verlor «Hart aber fair» wenig überraschend massiv an Zuspruch. Auch der «Geld-Check» im ersten lief schlechter als vor zwei Wochen.

Sieben Tage nach dem deutschlandweit heiß diskutierten ARD-Fernsehfilm «Terror»  nach Ferdinand von Schirach kehrte Das Erste wieder zu seinem üblichen Ausstrahlungsrhythmus zurück und zeigte den «Geld-Check»  zu kommunalen Gebühren. Im Vergleich zum ersten diesjährigen Check dieser Art vor zwei Wochen verlor die neueste Ausgabe Zuschauer. 2,51 Millionen schalteten ab 20.15 Uhr ein – 100.000 weniger als noch vor vierzehn Tagen. Hiervon waren 680.000 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt, womit man ordentliche 6,1 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe generierte.

Wie zu erwarten verlor «Hart aber fair»  im Anschluss binnen Wochenfrist 3,43 Millionen Zuschauer und darf nun auf eine Reichweite in Höhe von 2,88 Millionen zurückblicken. Das führte beim Gesamtpublikum zu schlechten 9,0 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen zu ebenso enttäuschenden 4,8 Prozent.

In direkter Konkurrenz hierzu zeigte das ZDF den Thriller «Ein Mann unter Verdacht»  und lockte damit 6,06 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Mit tollen 18,2 Prozent Gesamtmarktanteil war der Fernsehfilm Marktführer vor «Wer wird Millionär» bei RTL. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte «Ein Mann unter Verdacht» aufgrund von 1,13 Millionen Zuschauern ebenso ansehnliche 9,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88935
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Erholung bei «Bauer sucht Frau»nächster ArtikelMedienbranche vor goldener Zukunft?
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
25.10.2016 10:23 Uhr 1
Ich konnte mich schwer drauf einlassen, habe den Film auch schon nach nicht mal 5min. abgebrochen, da ich den Marschke als tatort - Kommisar vor mir gesehen habe!
anna.steffen
25.10.2016 11:13 Uhr 2
das war ein Fehler!!
P-Joker
25.10.2016 14:02 Uhr 3
Ich habe nach 15 Minuten abgeschaltet, da mir die vollkommen überflüssige penetrante Hintergrund-"Musik" fürchterlich auf die Nerven gegangen ist!
Burpie
25.10.2016 15:07 Uhr 4
War durchaus unterhaltsam, da bis kurz vor Schluss mit allen Figuren jongliert wurde. Nicht überragend, aber für Montagabend völlig okay...
Kalinkax
25.10.2016 15:14 Uhr 5
ich fand ihn auch sehr spannend und klasse gespielt!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung