TV-News

Lang hat's gedauert, jetzt ist alles unter Dach und Fach: Amazon bestellt «Deutschland 86»

von

Es waren ausführliche Verhandlungen, es gab eine (frühe) Bestätigung der Chefs - und jetzt ist alles klar. «Deutschland 86» wird die zweite deutsche Serie von Amazon. Was passiert mit RTL? Alle vorliegenden Fakten...

Als die Chefs Anfang dieser Woche auf einer Veranstaltung ihrer UFA sehr hoffnungsvoll über die Produktion von «Deutschland 86», also der Fortsetzung des vor elf Monaten bei RTL gestarteten «Deutschland 83»  sprachen, war dies noch etwas zu früh, um auch von der Pressestelle der UFA greifbare Fakten zur Produktion zu bekommen. Quotenmeter.de liegt nun die offizielle Bestätigung der beteiligten Unternehmen vor, die im Laufe des Freitags auch breit gestreut werden wird. Dr. Christoph Schneider, der Chef von Amazon Deutschland, erklärte darin: „Nach dem Amazon Original «You Are Wanted» und «Michael Bully Herbigs Bullyparade – Der Film» ist «Deutschland 86» die nächste deutsche Produktion, die exklusiv bei Amazon Prime Video verfügbar sein wird. Deutsche Serien und Filme haben für unsere Kunden einen hohen Stellenwert. Wir freuen uns, unser Engagement in der deutschen Produktionslandschaft weiter auszubauen und unseren Kunden großartige neue Inhalte bieten zu können.“

Die Geschichte

«Deutschland 86» spielt, wenig verwunderlich, drei Jahre nach Staffel eins: Martin
Rauch (Jonas Nay) und seine Genossen der HVA sind im ereignisreichen Jahr 1986 angekommen: Falco erobert mit seinen Popsongs die ganze Welt, Argentinien wird Weltmeister, Gorbatschow lockert in der Sowjetunion die Zügel, und in der DDR regiert die zunehmende Verzweiflung. Martin wurde nach Afrika verbannt, bis seine Tante Lenora ihn für das letzte Aufbäumen des Kommunismus wieder ins Feld schickt. Vor dem Hintergrund wahrer Ereignisse während des „Sommers der Angst“, als der Terrorismus in Westeuropa wütete, führt Martins Mission ihn nach Johannesburg, Tripolis, Paris, Westberlin und schließlich zurück nach Ostberlin, wo er neuen Realitäten ins Auge sehen und eine unmögliche Entscheidung treffen muss.
Nicht ganz fix ist derweil die Rolle von RTL: Vermutlich wird der Kölner Sender diese Staffel in Zweitverwertung zeigen, man muss aber nicht. Die Rede ist von einer First-Look-Option, quasi einem Erstzugriffsrecht bei Gefallen. So wäre es für RTL quasi auch möglich, die Serie für eine Eventprogrammierung, eventuell abseits der Primetime zu erwerben. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist recht hoch, sagte Senderchef Frank Hoffmann doch in der gemeinsamen Erklärung, dass man sich ganz besonders auf die Ausstrahlung von «Deutschland 86» bei RTL freue. Und weiter: "Als Rechteinhaber und ausstrahlender Sender von «Deutschland83» war unser erklärtes Ziel, die Fortsetzung dieser Ausnahmeserie durch UFA Fiction und FremantleMedia International zu ermöglichen. Dies ist mit einem neuen Partner in einem neuen Modell gelungen." Er erklärte zudem, dass kaum eine deutsche Serie in jüngerer Vergangenheit für so viel Aufmerksamkeit und Begeisterung, gerade auch im internationalen Markt, gesorgt habe.

Finanziell dürfte sich die Serie allein schon wegen früh verkaufter Auslandsrechte ordentlich lohnen. Fremantle Media hat die Serie schon jetzt in 21 Länder verkauft, darunter auch viele wichtige Märkte. In Italien etwa hat Sky zugeschlagen, in Kanada läuft das Format weiter bei Sundance, in Amerika hat man den Streaming-Dienst Hulu und Sundance als Partner, Engländer sehen die Serie bei Channel 4. Amazon hält in vielen Nationen Zweitverwertungsrechte. Fremantle und Amazon arbeiten derweil schon bei einem anderen Projekt zusammen: Dem 2017 kommenden «American Gods». Fremantle International-CEO Jens Richter: «Deutschland83» hat weltweit herausragende Quoten erreicht und gemeinsam mit unseren fantastischen Partnern konnten wir die Serie zur erfolgreichsten deutschen Serie unserer Zeit machen. Die Storyline der zweiten Staffel verspricht genauso spannend zu werden, wie die der Ersten. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Amazon und unseren Vertriebspartnern den Erfolg der Serie fortzusetzen.“

In Deutschland sollen Amazon-Kunden schon schnell einen Vorgeschmack bekommen. Schon ab diesem Freitag wandert die erste Staffel in die Regale von Amazon Prime Video und kann von Kunden des Dienstes abgerufen werden. Einen exakten Zeitplan für die Produktion gibt es aktuell noch nicht. Die Drehbücher sind kurz vor der Fertigstellung, gedreht wird dann wohl in den kommenden Monaten. Amazon will die Serie 2018 zeigen, in dem Jahr könnte auch auch eine TV-Verwertung bei RTL folgen - natürlich mit zeitlichem Abstand. Hauptdarsteller Jonas Nay ist als Hauptdarsteller bestätigt. Anna und Jörg Winger agieren auch in der neuen Staffel als kreative Köpfe der Serie, Produzenten der Serie sind Jörg Winger, Sebastian Werninger und Ulrike Leibfried.

Kurz-URL: qmde.de/88713
Finde ich...
super
schade
66 %
34 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Empire» gewinnt, «Lethal Weapon» legt zunächster ArtikelRTL II: Fake-Millionäre müssen warten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Fußball: Bundesliga Samstags-Konferenz, 9. Spieltag

Heute • 15:15 Uhr • Sky Sport Bundesliga 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die Mumie»

Zum Heimkinostart des Tom-Cruise-Actionkrachers «Die Mumie» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

2018 Colter Wall live in Deutschland
Im Januar 2018 kommt Colter Wall für drei Konzerte nach Deutschland. Der kanadische Country-Sänger Colter Wall kommt im Januar 2018 nach Deutschlan... » mehr

Werbung