US-Quoten

«Supergirl» beweist sich bei The CW, «Timeless» und «Conviction» mit Verlusten

von  |  Quelle: tvbythenumbers.com

Neue Folgen der Superheldin standen am Montag auf dem Programmplan und punkteten sogleich. Die neuen Serien von NBC und ABC mussten derweil mit Abstrichen klarkommen.

US-Quoten-Übersicht

  1. NBC: 9,61 Mio. (8%, 18-49)
  2. ABC: 8,52 Mio. (5%, 18-49)
  3. CBS: 8,27 Mio. (6%, 18-49)
  4. FOX: 3,53 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 1,93 Mio. (2%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Superhelden sind bei The CW gerne gesehen: Seit Montag gesellt sich nun eine weibliche Heldin dazu. Weil CBS mit «Supergirl» am Ende des ersten Durchlaufs nur noch etwas mehr als sechs Millionen Zuschauer ansprach, kam The CW zum Zug und bestellte eine zweite Staffel. Mit zum Auftakt 3,02 Millionen Zusehern hat sich der Einkauf zunächst gelohnt – wenngleich der Wechsel erwartungsgemäß von vielen Fans nicht mitgemacht wurde. Ordentliche drei Prozent Marktanteil wurden um 20 Uhr in der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen gemessen. In der Regel fünf bis sechs Prozent waren damals bei CBS möglich. Das erneute Zeigen des Piloten von «No Tomorrow» machte sich danach allerdings nicht bezahlt: Die Quote fiel trotz des starken Vorlaufs auf enttäuschende ein Prozent, die Reichweite verringerte sich auf 0,84 Millionen.

NBCs Freshman «Timeless» musste im Anschluss an das gewohnt erfolgreiche «The Voice» (11,17 Millionen Zuseher ab zwei Jahren und neun Prozent in der Zielgruppe) Federn lassen: Binnen Wochenfrist sank der Marktanteil auf dem 22-Uhr-Slot von sieben auf fünf Prozent, die Sehbeteiligung ging von mehr als siebeneinhalb Millionen auf 6,49 Millionen zurück.

Der ABC-Neuling «Conviction» wurde von Verlusten ebenfalls nicht verschont. Anders als vor sieben Tagen wurde die Fünf-Millionenmarke nicht mehr genommen; die Zuschauerbeteiligung belief sich nun auf 4,65 Millionen. Weiterhin zu schwache drei Prozent Marktanteil standen bei den Werberelevanten zu Buche. Stabil präsentierte sich indes «Dancing With the Stars» zur besten Sendezeit. So hatten die Promitänzer 10,45 Millionen aller Fernsehenden auf ihrer Seite, unverändert solide fünf Prozent Marktanteil waren bei den Umworbenen drin.

Und wer wurde Sieger? Natürlich abermals «The Big Bang Theory». Eine neue Folge der CBS-Sitcom generierte um 20 Uhr tolle zwölf Prozent Marktanteil bei insgesamt 14,06 Millionen Zusehenden. «Kevin Can Wait» rutschte dann auf 8,81 Millionen ab, was die bislang schwächste Zuschauerzahl darstellte und gleichzeitig den Abwärtsstrudel der Vorwochen bestätigte. Zur Erinnerung: Gestartet war Kevin James‘ neuestes Projekt mit 11,08 Millionen Zusehern. Woche zwei gab bereits auf 10,62 Millionen ab und nicht mehr zweistellig war man schon am 3. Oktober angesichts von 9,60 Millionen übrig gebliebenen Fans.

Um 21 Uhr wartete «2 Broke Girls» mit dem Anfang der sechsten Season auf und 6,43 Millionen des Gesamtpublikums waren für die Pleite-Mädels zugegen, womit das Niveau der vorherigen Runde weitestgehend gehalten wurde. «Scorpion» machte eine Stunde später einen Sprung auf 6,69 Millionen Zuschauer, musste im Vergleich zur vorausgegangenen Woche jedoch ein sattes Minus von knapp zwei Millionen verkraften. Jeweils fünf Prozent Marktanteil wurden beim jüngeren Publikum ausgewiesen. «Gotham» (3,35 Millionen) musste bei FOX ein weiteres Mal mit mageren drei Prozent Marktanteil bei den Jungen auskommen, «Lucifer» (3,71 Millionen) ereilte dasselbe Schicksal.

Kurz-URL: qmde.de/88654
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Netz-O-Rama»nächster ArtikelDisney Channel 2016/17: Mehr Filme, neue Eigenproduktionen, diverse Familienserien
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Brett Eldredge live in Deutschland
Im Januar 2020 kommt Brett Eldredge für zwei Konzerte nach Deutschland. Der mit Gold und Platin ausgezeichnete Sänger und Songschreiber Brett Eldre... » mehr

Werbung