Radio

Deutscher Radiopreis 2016: Die Gewinner

von   |  1 Kommentar

In Hamburg wurde der begehrte, aber auch nicht unumstrittene Radiopreis in elf Kategorien verliehen. Barbara Schöneberger führte, wie in den Jahren zuvor, durch die große Gala.

Am Donnerstagabend gab es im Radio nur ein Thema: Die Verleihung des Deutschen Radiopreises 2016. Insgesamt 57 deutsche Radioprogramme, darunter 13 öffentlich-rechtliche Sender und 44 private Stationen übertrugen die von Barbara Schöneberger moderierte Veranstaltung aus Hamburg live in ihrem Programm. Ausgezeichnet wurde in elf Kategorien. Der vielleicht wichtigste Preis ist der der besten Morning-Show, das Aushängeschild also eines jeden Radiosenders. Und der sind – erwartungsgemäß – an «Arno & Die Morgencrew» von Berlins Hit-Radio 104.6 RTL. Sie sind nach 2014 zum zweiten Mal der Preisträger. Die Jury begründete: „25 Jahre top Niveau - «Arno und die Morgencrew». Die Persönlichkeiten Arno Müller und Co- Moderatorin Katja Desens sind unverwechselbar und gehören zu den beliebtesten Moderatoren der Hauptstadt. Sie klingen gleichermaßen herzlich-sympathisch und hochprofessionell. Die Comedys stammen aus der eigenen Ideenschmiede und werden deutschlandweit kopiert. Jedes einzelne Element ist mit Liebe zum Detail produziert. Neben einer Riesenportion Spaß stehen oft kreativ aufbereitete Infos und Service aus Berlin und Brandenburg im Mittelpunkt der Show und machen «Arno und die Morgencrew» zu einer der besten Morgensendungen Deutschlands."

Beste Moderatorin ist in diesem Jahr die auch aus dem Fernsehen bekannte Simone Panteleit («Fahndung Deutschland» , früher Sat.1-«Frühstücksfernsehen»). Sie arbeitet in Berlin auch für den auf ältere Songs spezialisierten Berliner Rundfunk, der zuletzt massiv an Hörern zulegte. „Als Kopf von «Unsere 5 für Berlin» stellt sie tagtäglich eine bemerkenswerte Bandbreite unter Beweis. Sie ist Journalistin und Entertainerin. Und sie scheut sich nicht, Stellung zu beziehen,“ urteilte die Radiopreis-Jury.

Männliches Pendant hierzu ist Jascha Habeck von hr-INFO. „Seit 2013 ist er als Stimme von hr-iNFO in der Primetime Strecke von 6:00 bis 9:00 Uhr einem breiten Publikum bekannt und erfreut sich größter Beliebtheit. Er versteht es, das Publikum täglich aufs Neue zu begeistern und in der nationalen und internationalen Themenvielfalt eine persönliche Note zu setzen“, begründet die Jury.

Weitere Preise sind unter anderem auf Das Ding, WDR2, Radio PSR und das Berliner Spreeradio verteilt. Die Jury urteilte hier wieder – auffallend – fair: Von den zehn Kategorien, deren Sieger einem einzelnen Sender zuzuschreiben war, gewannen fünf Mal private Sender und fünf Mal öffentlich-rechtliche. Im Übrigen nicht der einzige Kritikpunkt an der Veranstaltung: Der Jury wird von Brancheninsidern ein teils regionaler Bezug vorgeworfen. Zudem, so heißt es immer wieder, würde die Qualität weiter leiden; nicht zuletzt weil sich das immer mehr in Formate gepresste Medium Radio in einer Krise befindet.

Alle Preisträger auf einen Blick (fett markiert)
Beste Comedy
- Arndt Zeigler für «Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs»  (Bremen Vier)
- Andreas Altenburg für «Wir sind die Freeses» (NDR 2)
- Steffen Lukas und Henry Howak mit «Die RADIO PSR Sachsensongs» (RADIO PSR)

Beste Innovation
- Eberhard Schade und Christian Salewski für «Studio 9: „Die #kunstjagd – Wo steckt das verschollene Gemälde?“» (Deutschlandradio Kultur)
- Andreas Kuhlage und Jens Hardeland für «Kuhlage klärt auf» (NDR)
- Stefanie Schäfer und Simon Dreidoppel für «Sido – „Die Wiese vor dem Reichstag“» (SWR)

Bestes Interview
- Tobias Armbrüster und Marc Saha für «Informationen am Morgen» (Deutschlandfunk)
- Susanne Führer und Stephanie von Oppen für «Im Gespräch: Claus Peymann» (Deutschlandradio Kultur)
- Steffi Neu und Vera Laudahn für «WDR 2 MonTalk mit Thomas Gottschalk» (WDR 2)

Beste Moderatorin
- Simone Panteleit für «Unsere 5 für Berlin» (Berliner Rundfunk 91.4)
- Elke Wiswedel für «Der NDR 2 Nachmittag» (NDR 2)
- Susanka Bersin für «Der schöne Nachmittag mit Susanka – von halb zwei bis frei» (Hessischer Rundfunk / YOU FM)

Bester Moderator
- Arno Müller für «Arno & die Morgencrew – Berlins lustigste Morgensendung» (104.6 RTL Berlins Hit-Radio)
- Fabian Kühne für «Kühne & Co. – die neue Hamburg Zwei Morgenshow» (HAMBURG ZWEI)
- Jascha Habeck für «hr-iNFO Primetime» (hr-iNFO)

Bestes Nachrichten- und Informationsformat
- Kai Salander und Markus Grieger für «ffn Spezial – Flüchtlinge in Bad Fallingbostel» (radio ffn)
- Dr. Benedikt Strunz und Adrian Feuerbacher für «NDR Info – die Panama Papers» (NDR Info)
- Sandra Müller und Katharina Thoms für «Meßstetten. Tausende Asylsuchende als Nachbarn.» (SWR4 Baden-Württemberg)

Bester Newcomer
- Carolin Kuhn (105‘5 Spreeradio)
- Alexandra Bauer (N-JOY vom NDR)
- Susann Böttcher (R.SA)

Beste Morgensendung
- Arno Müller und Katja Desens für «Arno & die Morgencrew – Berlins lustigste Morgensendung» (104.6 RTL Berlins Hit-Radio)
- Evren Gezer und Horst Hoof für «FFH-Morningshow mit Evren und Horst» (HIT RADIO FFH)
- Steffen Lukas und Claudia Switala für «Die Steffen Lukas-Show» (RADIO PSR)

Beste Programmaktion
- Daniel Lutz und Roland Krabbe für «Daniel und das Morgenteam- Anbieseln im Langenneufnach!» (HITRADIO RT1 Augsburg)
- Radio Hamburg, HAMBURG ZWEI, NDR 90,3, NDR 2, N-JOY, alsterradio rock’n pop, 917XFM und Radio ENERGY für das «Hamburger Radiobündnis gegen Fremdenhass – für Toleranz und Mitmenschlichkeit»
- Melanie Fuchs und Philipp Goewe für «Kopf hoch. Das Handy kann warten.» (N-JOY vom NDR)

Beste Reportage
- Christiane Hawranek und Lisa Wreschniok für «Blackbox Heim: Wie behinderte Kinder weggesperrt werden» (Bayrischer Rundfunk – B5 aktuell)
- Dominik Schottner für «Danke. Ciao!» (DRadio Wissen)
- Jens Schellhass und Michael Augustin für «Nachts um halb elf auf hoher See» (Radio Bremen)

Beste Sendung
- Melle Lenz und DJ Frank Eichstädt für «Buzz Beat Boutique» (delta radio)
- Hans Blomberg für «Die Hans Blomberg Show» (RTL Deutschlands Hit-Radio)
- Tilla Fuchs und Jochen Marmit für «FeatureZeit – „Mythos Hurenparadies“» (SR2 KulturRadio)

Kurz-URL: qmde.de/88565
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWas für’n Zirkus: Die RTL-II-Programmhighlights 2016/17nächster ArtikelRTL II verlängert «Frauentausch»-Donnerstag
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
07.10.2016 09:36 Uhr 1
Ist das deren Ernst bei "Arno und der Morgencrew"?? 25 Jahre "Topniveau?? Das kann ja echt nur ein schlechter Scherz sein....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Billions

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Der 35. Spieltag der Ligue 1 in der Übersicht #ssnhd https://t.co/VEIUpRyqFq
Sky Sport Austria
Lederer: "Stadionverbot überschreitet eine Grenze" #SkyTuT #SkyBuliAT #SSNHD https://t.co/sccvLB61rP
Werbung
Werbung

Surftipps

Tim McGraw zum 50., Happy Birthday!
Einer der erfolgreichsten und vor allem attraktivsten Sänger der Country Music wird 50 - wir gratulieren Tim McGraw zum halben Jahrhundert! Sein Al... » mehr

Werbung