TV-News

TNT-Serie «4 Blocks» ist im Kasten

von   |  1 Kommentar

Im kommenden Frühjahr sollen die sechs Episoden laufen. Einen ersten Trailer gibt es jetzt schon.

TNT Serie und die Produktionsfirma Wiedemann & Berg haben die Dreharbeiten zur neuen Serie «4 Blocks»  abgeschlossen. Die Drama-Serie ist nach den Grimme-Preis-prämierten Formaten «Add a Friend»  und «Weinberg»  die dritte fiktionale Eigenproduktion des Seriensenders von Turner Deutschland. Mit Wiedemann & Berg hat der Sender die Macher gewinnen können, die derzeit mit «Dark» auch das erste deutsche Netflix-Format herstellen.



Die Drama-Serie erzählt in sechs Episoden eine Geschichte um Freundschaft und Familie, Verrat und Schuld im Milieu eines arabischen Clans in Berlin-Neukölln. Im Zentrum steht Ali „Toni“ Hamady (Kida Khodr Ramadan), der gemeinsam mit seiner Frau Kalila (Maryam Zaree) seine „vier Blocks“ und die kriminellen Geschäfte hinter sich lassen will. Doch nachdem sein Schwager Latif (Massiv) bei einer Razzia verhaftet wird, ist es Toni der Familie schuldig, erneut die Führung des Clans zu übernehmen. Zudem möchte Toni die Kontrolle nicht seinem unberechenbaren Bruder Abbas (Veysel Gelin) überlassen, der sich bereits als neues Familienoberhaupt sieht. TNT Serie plant eine Ausstrahlung des Formats im kommenden Frühjahr.

Schon jetzt aber wurde ein erster Trailer zum Format veröffentlicht. Entwickelt wurde 4 Blocks von Wiedemann & Berg, TNT Serie und dem Autoren-Trio Hanno Hackfort, Bob Konrad, Richard Kropf (Y«ou are Wanted») sowie Regisseur Marvin Kren («Mordkommission Berlin 1» , «Rammbock»). Kamera führte Moritz Schultheiß, Executive Producer sind Quirin Berg, Max Wiedemann, Eva Stadler und Karsten Rühle sowie auf Senderseite Anke Greifeneder, Senior Executive Producer bei Turner Deutschland.

Anke Greifeneder, Senior Executive Producer bei Turner Deutschland: „Für «4 Blocks»  hatten wir 50 Drehtage an verschiedenen Sets mitten im Berliner Kiez und ein Budget von mehr als vier Millionen Euro – mehr haben wir bisher in keine andere unserer Eigenproduktionen investiert. Was wir bisher gesehen haben, begeistert uns schon jetzt. Wir sind überzeugt, dass wir unseren Zuschauern mit dieser Geschichte, die erstmals aus der Perspektive eines arabischen Clans erzählt, und dem tollen Cast wieder etwas Einzigartiges bieten können.“

Kurz-URL: qmde.de/88408
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRettet Daniel Hartwich den RTL-Mittwoch?nächster ArtikelTorsten Lenkeit: ‚Es muss auch Raum geben für Familienserien zum Fallenlassen‘
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
29.09.2016 18:13 Uhr 1
Der Trailer sieht gut aus!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung