Primetime-Check

Sonntag, 18. September 2016

von   |  1 Kommentar

Das Erste sicherte sich zwar den Primetime-Sieg, jedoch kam der «Tatort» nicht über sieben Millionen Fernsehzuschauer.

6,74 Millionen Fernsehzuschauer wollten am Sonntag den neuen «Tatort» sehen, der Marktanteil lag bei guten 19,6 Prozent. Bei den jungen Leuten erreichte der Kriminalfall "Freitod" im Ersten 15,4 Prozent. Im Anschluss talkte «Anne Will» vor 2,96 Millionen Zusehern. Das Ergebnis war mit 11,4 Prozent bei allen sowie 5,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen suboptimal. 3,97 Millionen Zuschauer wählten «Frühlingsgefühle» im ZDF, der Film verbuchte 11,5 Prozent. Um 21.45 Uhr sicherte sich ein 25-minütiges «heute-journal» 3,88 Millionen Zuschauer und 12,9 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten ging es von 5,2 auf 6,9 Prozent Marktanteil.

«Die Unfassbaren» räumten bei RTL ab: 3,67 Millionen Menschen sahen zu, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern wurden tolle 19,3 Prozent Marktanteil gemessen. «Spiegel TV» lief ab 22.25 Uhr mit 15,7 Prozent Marktanteil ebenfalls ungewöhnlich stark. ProSieben hatte mit «Teenage Mutant Ninja Turtles» und «Resident Evil: Retribution» das Nachsehen: 1,87 sowie 0,95 Millionen Zuschauer schalteten ein, in der Zielgruppe reichte es aber nur für 11,8 sowie 8,6 Prozent Marktanteil.

«Navy CIS» und der Ableger aus Los Angeles fuhren 2,85 sowie 2,65 Millionen Fernsehzuschauer ein, mit jeweils 9,6 Prozent Marktanteil lag man auf Höhe des Senderschnitts. «Scorpion» kam im Anschluss noch auf 9,4 Prozent in der Zielgruppe.

In der zweiten Reihe schnitt VOX mit «Promi Shopping Queen» recht gut ab. 1,36 Millionen Zuschauer schalteten ein, bei den Werberelevanten ergatterte man tolle 7,2 Prozent. Bei RTL II floppte «Das große Kochprofis-Battle» mit nur 0,71 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe standen schwache 3,7 Prozent Marktanteil auf der Uhr. Das wurde noch von «Restaurants am Limit» bei kabel eins unterboten: 0,50 Millionen Menschen waren dabei, bei den Umworbenen kam man auf 2,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88187
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFehlstart für das «Kochprofis-Battle»nächster ArtikelBundesliga-Fieber: Über eine halbe Million verfolgen Hertha-Sieg
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Gnutzhasi
19.09.2016 11:02 Uhr 1
Die richtigen Alternativen und der ARD-Sonntagskrimi ist auch nur noch "eine" Sendung !

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung