Primetime-Check

Montag, 1. August 2016

von

Wie verabschiedete sich «500» bei RTL und wie kam «The Big Bang Theory» bei ProSieben an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,1% MA
  • 14-49: 62,9% MA
Das ZDF eröffnete die Primetime mit «Nachschicht – Geld regiert die Welt» und 3,60 Millionen Krimifreunden. Gemessen wurden solide 12,5 Prozent bei allen und sehr gute 6,5 Prozent bei den Jüngeren. Das «heute-journal»  schoss danach auf 15,7 und 9,8 Prozent, ehe «Fast & Furious 6»  mäßige 10,9 und richtig starke 11,6 Prozent Marktanteil ergatterte. Das Erste wiederum unterhielt 3,84 Millionen Menschen mit dem Oscar-nominierten Film «Philomena» . Sehr gute 13,3 Prozent Marktanteil standen insgesamt auf der Uhr, die 14- bis 49-Jährigen schauten zu 8,1 Prozent rein. «Exclusiv im Ersten»  gab auf magere 8,0 und mäßige 5,8 Prozent nach, die «Tagesthemen»  folgten mit akzeptablen 11,4 und sehr guten 7,6 Prozent. Ab 22.45 Uhr waren für «Die Sportfalle» bloß schwache 7,5 und 3,9 Prozent über.

RTL erreichte mit der vorerst letzten «500 – Die Quiz-Arena»-Folge 4,16 Millionen Ratefüchse. Tolle 14,5 Prozent insgesamt und sehr gute 14,8 Prozent bei den Jüngeren waren drin. «Extra»  lief danach mit 3,40 Millionen und 15,1 sowie 14,7 Prozent Marktanteil ebenfalls löblich. Sat.1 widmete den Montagabend hingegen der Serie «Castle» . 1,55 bis 1,66 Millionen Krimifans wurden angesprochen, dies glich schwachen 5,5 bis annehmbaren 7,4 Prozent Sehbeteiligung. Die Werberelevanten verhalfen der ABC-Studios-Produktion zu mauen 6,8 bis durchschnittlichen 8,9 Prozent Marktanteil.

Der für ProSieben derzeit obligatorische «The Big Bang Theory»-Viererpack reizte diese Woche 1,25 bis 1,66 Millionen Sitcomfreunde, bei den Umworbenen wurden solide 11,0 bis sehr gute 12,8 Prozent verbucht. «Uncovered» gab ab 22.10 Uhr auf 0,80 Millionen Wissbegierige und maue 8,3 Prozent nach. kabel eins gönnte sich einen Western-Abend, der mit 0,91 Millionen «True Grit»-Zuschauern und 0,55 Millionen «Todeszug nach Yuma»-Interessenten nur durchwachsen ankam. In der Zielgruppe wurden leicht unterdurchschnittliche 5,0 und mäßige 4,4 Prozent eingefahren.

VOX derweil brachte es mit «Kitchen Impossible»  auf mäßige 1,10 Millionen TV-Freunde und sehr gute 9,0 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. Ein «Traumfrau gesucht!»-Triple kam bei RTL II unterdessen auf 0,68 bis 0,97 Millionen Neugierige und maue 4,4 bis akzeptable 5,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87216
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Traumfrau gesucht», das große Publikum aber nicht gefundennächster Artikel«Fast & Furious 6» braust kabel eins davon
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stephanie S
RT @MasterChefDE: Unglaublich, was für ein Gänsehaut-Moment! Den Titel #MasterChef Deutschland 2017 gewinnt: Karen! Wo sind ihre Fans? ? ht?
Sky 1
RT @paetty94: Karen ist #MasterChef 2017!!! Vielen Dank @MasterChefDE und @Sky1Deutschland für diese geile, spannende und unterhaltsame Sta?
Werbung
Werbung

Surftipps

Ann Doka gewinnt Deutschen Rock- & Pop-Preis 2017
Ann Doka erhält den Rock und Pop Preis als Beste Country-Sängerin und Beste Pop-Sängerin. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden am 9. Dezemb... » mehr

Werbung