Primetime-Check

Dienstag, 19. Juli 2016

von

Wie lief «Der Trödeltrupp» bei RTL II? Kommt «Echte Männer» bei VOX quotentechnisch langsam voran?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,8% MA
  • 14-49: 62,7% MA
Das Erste eröffnete seinen Fernsehabend mit einem «Brennpunkt» zur Tat von Würzburg. 3,01 Millionen Fernsehende schauten zu, darunter 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige. Sehr gute 12,9 Prozent Marktanteil und bemerkenswerte 10,1 Prozent bei den Jüngeren waren der Lohn dessen. «Vorstadtweiber» folgte mit 10,4 und 7,0 Prozent, ehe «In aller Freundschaft» mit 3,10 Millionen Serienfreunden überzeugte. Den guten 12,3 Prozent bei allen standen mäßige 5,8 Prozent bei den jungen Zuschauern gegenüber. «Fakt» schloss mit 9,9 und 5,0 Prozent an. Im ZDF erreichte eine «ZDFzeit» über die Welfen 3,15 Millionen Wissbegierige. Gute 13,0 und magere 4,2 Prozent standen auf der Uhr, «Frontal 21» erreichte anschließend 10,1 und 4,7 Prozent. Das «heute-journal» begeisterte ab 21.45 Uhr sehr gute 15,2 Prozent aller TV-Nutzer und tolle 8,0 Prozent der Jüngeren für sich. «37 Grad» sank danach auf 12,6 und 7,1 Prozent.

Til Schweigers «Kokowääh» wickelte bei Sat.1 1,64 Millionen Fernsehende und tolle 11,8 Prozent der Werberelevanten um den Finger. «akte 20.16» holte danach eine Reichweite von 0,96 Millionen und 7,9 Prozent. Zwei Folgen «Bones» reizten dagegen 1,87 und 2,04 Millionen Krimifreunde, bei den Umworbenen ergatterte RTL mit der Serie ab 20.15 Uhr mäßige 12,0 und 11,2 Prozent Marktanteil. «CSI: Miami» folgte mit 2,09 Millionen und 12,4 Prozent.

ProSieben erreichte mit zwei Folgen «Die Simpsons» 1,00 und 1,11 Millionen Trickfans, bei den Umworbenen waren 10,6 und 11,9 Prozent Marktanteil drin. «2 Broke Girls» brachte es daraufhin auf 1,02 und 0,95 Millionen Sitcomfreunde und 10,5 und 9,5 Prozent, ehe «Supergirl» 0,78 Millionen Zuschauer ansprach. In der Zielgruppe kamen nur schwache 7,8 Prozent zustande. kabel eins fragte indes «Traumhaus oder raus?». 0,78 Millionen Neugierige schauten rein, das «K1 Magazin» zählte im Anschluss 0,69 Millionen TV-Freunde. Bei den Umworbenen waren sehr gute 5,9 und 5,6 Prozent drin.

VOX erreichte hingegen dürftige 0,74 Millionen «Echte Männer»-Anhänger, bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es immerhin für mäßige 5,9 Prozent. «Goodbye Deutschland» folgte mit 1,22 Millionen und sehr guten 7,8 Prozent. RTL II erreichte mit «Der Trödeltrupp» derweil tolle 1,30 Millionen Dokusoap-Freunde und gute 6,0 Prozent der Zielgruppe. «The Dome Sommer 2016» stürzte daraufhin auf 0,33 Millionen und 3,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86940
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Traumhaus oder raus?»: Weniger Zuschauer, mehr Marktanteilnächster ArtikelNach Formhoch: «akte» enttäuscht nach starkem Schweiger-Film
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung