Primetime-Check

Dienstag, 5. Juli 2016

von

Wie sah es diese Woche für den ProSieben-Serienabend aus und wie kam RTL II mit dem «Trödeltrupp» an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,7%
  • 14-49: 63,2%
Der Dienstagabend eröffnete im Ersten noch mäßig: 2,75 Millionen «Vorstadtweiber»-Zuschauer führten zu 9,6 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Jüngeren waren akzeptable 6,2 Prozent drin. «In aller Freundschaft» steigerte sich auf 4,96 Millionen Interessenten. Dies brachte den Tagesbestwert und tolle 17,0 Prozent ein. Die 14- bis 49-Jährigen schalteten zu sehr guten 8,1 Prozent ein. Der «Report Mainz» holte ab 21.45 Uhr noch 10,8 und 5,4 Prozent, die «Tagesthemen» 11,6 und 7,1 Prozent. «Die Brücke am Ibar» holte letztlich nur 5,9 und 4,6 Prozent. «Bones» schnitt bei RTL mit 2,14 und 2,24 Millionen klar unter dem Senderschnitt ab. 11,2 und 11,4 Prozent aller Jüngeren bedeuteten mäßige Werte in der Zielgruppe. «CSI: Miami» kam danach auf 2,21 Millionen und gute 13,8 Prozent.

Das ZDF eröffnete die Primetime mit «ZDFzeit: Kurs auf die Krone». 3,35 Millionen Wissbegierige schauten zu. 11,8 und 4,8 Prozent Marktanteil standen auf der Uhr, ehe «Frontal 21» 7,8 und 4,4 Prozent einholte. Das «heute-journal» verbesserte sich danach auf gute 13,3 und tolle 7,9 Prozent. «37 Grad» reizte 12,7 und 8,9 Prozent, bevor «Gründen@Germany» auf 8,5 und 6,2 Prozent abgab. Sat.1 derweil unterhielt mit «Sind denn alle Männer Schweine?» 2,30 Millionen Fernsehende und 10,9 Prozent der Werberelevanten. «akte 20.16» folgte mit soliden 1,47 Millionen und 8,9 Prozent.

Zwei Folgen «Die Simpsons» brachten ProSieben nur schwache 1,09 und 1,21 Millionen Trickfreunde ein. Mit 9,9 und 10,1 Prozent lief die Serie bei den Umworbenen annehmbar. «2 Broke Girls» dagegen krachte mit einer Doppelfolge auf 8,4 und 6,7 Prozent. Die Reichweite lag bei 1,01 und 0,83 Millionen Sitcomfreunden. «Supergirl» beendete die Primetime mit 0,79 Millionen und 7,6 Prozent. «Achtung Abzocke» bescherte kabel eins löbliche 1,39 Millionen Zuschauer und beachtliche 8,8 Prozent, das «K1 Magazin» schloss mit ähnlich erfreulichen 1,13 Millionen und 8,3 Prozent an.

«Echte Männer» interessierten bei VOX derweil übersichtliche 0,96 Millionen TV-Freunde, «Goodbye Deutschland» verbesserte sich auf 1,04 Millionen. Mäßige 5,6 und sehr gute 7,8 Prozent waren bei den Umworbenen mit von der Partie. Eine Doppelfolge «Der Trödeltrupp» überzeugte bei RTL II indes mit 1,29 und 1,10 Millionen Neugierigen. 5,4 und 6,8 Prozent der Werberelevanten zappten rein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86639
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Trödeltrupp» startet gut, «Achtung Abzocke» endet mit Bestwertnächster Artikel«Echte Männer» bleiben schüchterne Nesthocker
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
HANDBALL Flensburg fertigt Löwen ab und bleibt weiter unbesiegt: https://t.co/5Q9JN8buI8 #SkyHandball https://t.co/NTDexN8bHG
Sandra Baumgartner
RT @F1: After 17 years and more than 300 races, it could be @alo_oficial's last F1 race on Sunday ? He's given us a lot over the years... i?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung