Primetime-Check

Sonntag, 3. Juli 2016

von

Wie schlugen sich «Friendship!» & Co. gegen die Fußball-Europameisterschaft?

18,93 Millionen Menschen verfolgten das Viertelfinale der UEFA Europameisterschaft zwischen Frankreich und Island. Mit 54,3 Prozent sowie starken 60,0 Prozent war das Ergebnis hervorragend, davon profitierte auch das «heute-journal». Dieses erreichte um 21.48 Uhr sogar 20,21 Millionen Menschen, der Marktanteil stieg auf 55,1, bei den jungen Leuten ging dieser auf 58,5 Prozent zurück.

Der «Tatort» holte im Ersten 3,81 Millionen Zuschauer mit mittelmäßigen 10,9 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten sorgte man für 6,8 Prozent. Im Anschluss generierte «Kommissar Wallander» noch drei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt interessierten sich 1,81 Millionen Zuschauer und 5,9 Prozent für den Stoff. RTL holte mit «Madagascar 3: Flucht durch Eropa» 1,62 Millionen Zuschauer und 7,7 Prozent in der Zielgruppe, im Anschluss fuhr «Spiegel TV» 0,75 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein. Mit 3,7 Prozent bei den jungen Leuten gewann man aber keinen Blumentopf.

ProSieben setzte auf den Film «Burlesque», der 1,52 Millionen Menschen anlockte. Bei den Werberelevanten blieb man mit 7,9 Prozent auf der Strecke. Unterdessen setzte RTL II auf die Filme «Werner - Das muss kesseln» und «Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist scheiße», die 0,58 sowie 0,53 Millionen Zuschauer holten. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man nur 2,9 respektive 2,8 Prozent Marktanteil ein. Sat.1 sendete in der Primetime drei Ausgaben von «Navy CIS: L.A.», die auf 1,48, 1,49 sowie 1,49 Millionen Zuschauer kamen. Mit 4,7, 3,6 und 4,9 Prozent lief es allerdings enttäuschend.

Die deutsche Komödie «Friendship!» legte bei kabel eins eine Bruchlandung hin: 0,69 Millionen Zuschauer sahen zu, der Marktanteil lag bei den jungen Zuschauern bei miesen 3,6 Prozent. Mit «Abenteuer Leben am Sonntag spezial» sank das Interesse auf 0,50 Millionen Zuschauer, der Marktanteil wuchs aber marginal auf 3,7 Prozent. Schließlich schalteten 0,96 Millionen Zuschauer noch bei «Promi Shopping Queen» ein, was VOX zu vier Prozent Marktanteil verhalf.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86599
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Viertelfinale wie ein Schützenfest: Island geht vor Rekordpublikumnächster Artikel«Tatort»-Wiederholung kämpft würdevoll gegen das Fußball-Fieber
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung