TV-News

Nächster Serienkracher: FOX holt sich FX-Serie «Legion»

von   |  2 Kommentare

Diese spielt im «X-Men»-Universum und ist vom US-Kabelsender erst kürzlich geordert worden. Entsprechend müssen sich die Zuschauer noch eine Weile gedulden.

Mehr zur Serie

In «Legion» geht es um die Geschichte des jungen Mannes David Haller (Dan Stevens), der seit seiner Teenagerzeit mit einer psychischen Erkrankung zu kämpfen hat – und der vielleicht mehr als „nur“ ein Mensch ist. Bei David Haller wurde Schizophrenie diagnositiziert und die letzten Jahre hat er hauptsächlich in verschiedenen psychiatrischen Anstalten verbracht. Nach einer seltsamen Begegnung mit einem Mitpatienten wird ihm klar, dass seine Visionen und die Stimmen, die er hört, real sein könnten.
(c) Pressetext FOX
In Amerika hat der Kabelsender FX erst vor wenigen Tagen die Bestellung einer neuen Serie aus dem «X-Men»-Universum bekannt gegeben. «Legion» soll Anfang 2017 als zunächst achtteilige Serie starten – und wird dann weltweit als globale Premiere zu sehen sein. Als Showrunner und ausführender Produzent fungiert Noah Hawley («Fargo»), in der Hauptrolle ist Dan Stevens («Downton Abbey») zu sehen. Als weltweiter Partner sind die internationalen FOX-Sender an Bord, wo «Legion» auch in Deutschland laufen wird. FOX machte in diesen Tagen erst Schlagzeilen mit dem Start der Serie «Outcast».

Peter Rice, Vorsitzender und CEO der Fox Networks Group: „«Legion» erweckt das «X-Men»-Universum in Form einer charaktergetriebenen Serie auf faszinierende neue Art und Weise zum Leben. Es ist uns eine große Freude, dass Fans des Franchise die Möglichkeit haben, die Serie in allen 125 Ländern, in denen Fox empfangbar ist, zu sehen."

In weiteren Rollen spielen Rachel Keller («Fargo»), Jean Smart (auch «Fargo»), Aubrey Plaza («Parks and Recreation»), Jeremie Harris («Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones»), Amber Midthunder («Hell or High Water»), Katie Aselton («The League») und Bill Irwin mit. Wie auch bei «The Walking Dead» sollen die Episoden unmittelbar nach der US-Premiere in Deutschland laufen, teilt FOX mit. Eric Schrier, President Original Programming, FX Networks und FX Productions: "Wir bei FX sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnern und darauf, «Legion» unseren Zuschauern auf der ganzen Welt zu präsentieren. Die zeitgleiche Ausstrahlung weltweit macht diese Serienpremiere zu einem wahrhaft globalen Ereignis. Dank der breiten Anziehungskraft des «X-Men»-Franchise werden die Fans von der Vision von Noah Hawley und natürlich auch von der herausragenden Besetzung von «Legion» begeistert sein."

Neben FX Productions ist auch Marvel für die Herstellung des Formats zuständig. „Bei unserer Art des Geschichtenerzählens ist es besonders wichtig, dass wir ein Universum und Charaktere schaffen, die Menschen auf der ganzen Welt bewegen - und wir sind stolz darauf, den Fans weltweit diese vorstellen zu dürfen“, lässt sich Marvels Head of Television Jeph Loeb zitieren.

Kurz-URL: qmde.de/86102
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: «GZSZ» rettet die Gesamtbilanznächster Artikel«CSI: Miami»-Veteran wechselt zur BAU
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
09.06.2016 13:20 Uhr 1
Jetzt wird also auch das TV mit Marvel überschwemmt, ganz toll....reicht wohl das Kino mit der Schwemme nicht aus!! :-(
Belthazor
10.06.2016 00:33 Uhr 2

Naja. Die Filme find ich nicht so besonders. Aber Daredevil z.B. ist zwar nichts fürs TV produziert worden, aber ist auch eines der besten Serien, die ich die letzten Jahre gesehen hab. In Sachen Serien macht es Marvel richtig.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung