Vermischtes

The next big thing – Was eine gute Fernsehserie ausmacht

„Wir alle blicken nach Deutschland und warten darauf, dass der Riese erwacht“, hörte man kürzlich von Europas größtem Serien-Festival „Séries Mania“. Aber wie muss eine Fernsehserie sein, um weltweit zu begeistern?

Für viele Zuschauer laufen Fernsehserien dem Spielfilm mittlerweile den Rang ab. Insbesondere anspruchsvolle Eigenproduktionen ziehen Millionen Menschen dauerhaft in ihren Bann. Auch TV-Sender setzen zunehmend auf eigenproduzierte Serien, denn die bringen ein gutes Image. «Greys Anatomy» zum Beispiel hält sich quotenmäßig seit elf Jahren auf hohem Niveau; auch «Game of Thrones», «The Big Bang Theory» und Dutzende weitere haben sich weltweit einen Namen gemacht. Was steckt dahinter?

Die Kern-Idee
Eine gute Serie bindet den Zuschauer auf Dauer, indem sie ihn in eine andere Welt entführt, in der er bleiben möchte. Eine gute Serie ist aktuell, relevant, manchmal skurril, besonders, charakterstark, glaubhaft und von filmischer Qualität. Serien müssen heutzutage wie großes Kino aussehen. Die Qualitätsstandards sind deutlich gestiegen.

Wichtig ist „eine besondere Idee oder ein spezieller Twist für ein bestehendes Genre“, sagt Pieter Van Huyck, der die neue belgische Serie «Beau Séjour» produziert, in der ein 19-jähriges Mädchen nach ihrem eigenen Mörder sucht. Eine gute Serie braucht einen einzigartigen Grundgedanken: 1997 war das zum Beispiel eine 17-jährige Hihgschool -Schülerin, die Vampire jagt; zehn Jahre später ein Chemielehrer, der Crystal Meth braut.

Starke Charaktere
In den besten Serien wird die Grundidee von interessanten, sympathischen und glaubhaften Charakteren umgesetzt, die irgendwie – ein klein bisschen – anders sind als „die Anderen“. Sie sind stark genug, um selbst den Plot zu bestimmen und einzugreifen. Ihnen passiert nicht einfach etwas; sie „machen, dass etwas passiert“, sie treffen Entscheidungen und agieren auf ihre eigene Weise. Sie haben Ecken, Kanten und Rundungen, Fehler, Schwächen und Stärken. Sie sind nicht einfach liebende Mütter, gestresste Angestellte oder arrogante Chefs, sondern haben Wünsche und Ängste, Geheimnisse, Vergangenheit und Zukunft – wie etwa ein Dexter Morgan, dessen ganzes Sein auf Bildern aus der Vergangenheit beruht.

Das alles müssen die Schauspieler einfangen und wiedergeben. Eine packende Serie hat eine packende Besetzung, die den Figuren Leben einhaucht und Charakter gibt. Herausragende Charaktere sind echt, komplex und irgendwie liebenswert. Zuschauer wollen glaubhafte Figuren, mit denen sie sich identifizieren können oder verbunden fühlen, von denen sie sich mitreißen, prägen und sogar belehren lassen. Die richtige Besetzung ist damit ein entscheidender, wenn nicht der zentrale Erfolgsfaktor.

Leichtfüßige Dialoge, regionales Setting
Beliebte Serien zeichnen sich zudem durch hervorragend geschriebene Dialoge aus: Überraschend, unvorhersehbar, leichtfüßig und witzig; auf eine leicht verdauliche Art darf es auch tiefgründig, gar philosophisch, kontrovers oder sozialkritisch sein – man möchte schließlich etwas lernen, wenn man Anderen beim Reden und Leben zuhört.

Die Umgebung kann in guten Serien Vieles sein, nur nicht beliebig. Das Setting ist interessant, authentisch und konsequent, enthält keine Ungereimtheiten oder Fehler. Generell gilt: je lokaler, desto globaler. Erfolgreiche Serien haben häufig einen speziellen kulturellen Hintergrund, denn glaubhafte Figuren, die Anknüpfungspunkte bieten, finden sich am ehesten auf lokaler Ebene.

„Horizontales Erzählen“
All das gilt auch für den Plot. Dieser ist in den namhaften Fernsehserien klug geschrieben und ist bis ins letzte Detail durchdacht. Die Erzählung bietet Neues, Dramatisches und arbeitet sich zunehmend auch an aktuellen gesellschaftlichen Fragen ab, etwa am Konzept Familie, Homosexualität, Einsamkeit, Drogen oder moderne Arbeitswelt. Damit werden die klassischen Erzählmuster erweitert. Selbst Krimiliebhaber fordern inzwischen mehr als die banale Täteraufklärung. Sie bekommen eine Handlung, die angereichert ist mit politischen, religiösen und menschenrechtlichen Elementen sowie ethisch-moralischen Fragen, die die eigenen Positionen herausfordern.

Die erzählten Geschichten werden komplexer. Serienepisoden erzählen zunehmend eine durchgehende Geschichte, bei der die Zuschauer am Ball bleiben müssen. Dabei passieren bemerkenswerte Wendungen, die immer wieder überraschen und Zuschauernerven wie Drahtseile spannen, Geschichten, die zu Tränen rühren und Freude auslösen. Gute Serien sind dynamisch, sie verändern sich, ebenso wie sich Charaktere weiterentwickeln.

Qualität will vermarktet werden
Gerade die amerikanischen Serien beherrschen diese Königsklasse perfekt und begeistern Kritiker wie Zuschauermassen. Hierzulande lässt der Serienboom noch auf sich warten. Neben packenden Produktionen braucht es aber auch die richtige Vermarktung. Bundesweit sucht die Branche deshalb nach Marketingexperten, die die wachsende Qualität deutscher Produktionen in die Lande tragen.

Denn selbst hochkarätige Produktionen werden hier oft nicht als solche erkannt. Die Spionageserie «Deutschland 83» etwa lief am deutschen Publikum vorbei, in den USA und Großbritannien traf sie auf großes Interesse. Auch der NSU-Dreiteiler «Mitten in Deutschland» brachte zu Hause nur mäßige Quoten, wurde auf der "Séries Mania" aber mit dem Bloggerpeis ausgezeichnet. Solche Erfolge gilt es zu kommunizieren, damit Europas Kritiker in naher Zukunft bekommen, worauf sie warten: dass der Riese erwacht.

Kurz-URL: qmde.de/85556
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHochschwangere Quotenbringer fallen bei Einsfestival einnächster ArtikelABC überrascht mit zweiter «Dr. Ken»-Staffel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung