TV-News

EM in Sat.1: Und ‚Icke‘ ist auch dabei

von

Der „Net-Man“ von «ranNFL» entwickelt sich zur echten Allzweckwaffe. Wer die sechs EM-Spiele für Sat.1 obendrein begleitet.

Für Sat.1 ist das etwas ganz Besonderes. Erstmals in seiner Sendergeschichte wird der Kanal Spiele einer Europameisterschaft exklusiv übertragen. Es handelt sich um sechs Partien – zwar ohne deutsche Beteiligung – aber in Unterföhring hofft man, dass sich die Konstellation so ergibt, dass sehr wohl Spannung aufkommt. Sicher in Sat.1 zu sehen geben wird es am letzten Gruppenphasen-Spieltag die Duelle „Ukraine - Polen“. Bei den anderen Partien ist zwar noch nichts final entschieden, im Presseheft von ARD und ZDF sind die Spiele „Tschechien – Türkei“, „Ungarn – Portugal“ und „Schweden – Belgien“ und „Russland – Wales“ aber für Sat.1 vorgemerkt. Offen gehalten hat man sich noch die Partie am Sonntag, 19. Juni um 21 Uhr. Hier spielen Rumänien und Albanien gegeneinander und Schweiz gegen Frankreich. Das ZDF überträgt das interessantere Spiel.

Weil Sat.1 an zwei Tagen zwei Partien direkt aufeinanderfolgend zeigt, setzt der Sender zwei On Air Teams ein. In Frankreich moderieren wird Matthias Killing. Frank Buschmann meldet sich aus Deutschland, genauer aus dem Europa Park in Rust. „Buschi“ also ist nicht als Kommentator im Einsatz, sondern führt durch die großen Sendungen. Als Kommentator im Mikro im Einsatz ist Hansi Küpper, der bis zur vergangenen Saison regelmäßig die Europa League für kabel eins begleitete und für Sport1/Bild im Bundesliga-Einsatz ist. Beim jeweils anderen Spiel ist Matthias Stach (kleines Bild) als Kommentator dabei. Stach arbeitete lange für Sky, ehe er dann zu Eurosport wechselte und dort vor allem Tennis begleitet. Für die ProSiebenSat.1-Gruppe war er zuletzt beim Davis Cup am Start.

Als Reporter nimmt Sat.1 den von den Football-Sendungen bekannten und beliebten „Icke“ mit. Im echten Leben heißt er übrigens Christoph Dommisch. Als Experte für Sat.1 im Einsatz wird der ehemalige Bundesliga-Trainer Mirko Slomka. Abgerundet werden die vier großen Fußballabende mit einem Fußball-Talk, den Frank Buschmann moderiert. Dieser startet jeweils um 23.45 Uhr, hat aber verschiedene Längen. Zwei Mal dauert die Sendung 45 Minuten, einmal eine Stunde. Am 21. Juni ist das Format fast drei Stunden auf Sendung und dient als Überleitung zur nächtlichen Copa-America-Übertragung.

Kurz-URL: qmde.de/85522
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Rekord für «Fahndung Deutschland»nächster ArtikelProSieben MAXX überzeugt mit Anime-Abend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung