Primetime-Check

Mittwoch, 16. März 2016

von

Hatten die anderen Vollprogramme gegen die Champions League im ZDF irgendeine Chance? Wie sieht es mit «Rizzoli & Isles» bei VOX aus?

Die Marktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 62,9%
  • 14 bis 49 Jahre: 67,4%
Mit 9,78 Millionen Sportfans gab es am Mittwoch ganz klar einen Gewinner: Mehr Zuschauer als die Champions-League-Begegnung zwischen Bayern München und Turin konnte kein anderes Programm für sich verbuchen. 3,11 Millionen der Fußballvernarrten, die das Spiel im ZDF sahen, waren Im Alter von 14 bis 49 Jahren. RTL setzte hingegen ab 20.15 Uhr auf «Die 10 …», was 2,92 Millionen Rankingshowfreunde erreichte. «Der Bachelor» kletterte dann auf 3,43 Millionen. Die Sehbeteiligung lag bei leicht unterdurchschnittlichen 9,4 und guten 10,9 Prozent. Bei den Umworbenen wurden 12,5 und 15,1 Prozent gemessen. «stern TV» holte ab 22.15 Uhr 9,3 und 11,8 Prozent.

Im Ersten war derweil «Keine Zeit für Träume», was 3,24 Millionen Menschen interessierte. Darunter befanden sich 0,73 Millionen Jüngere. Mäßige 10,2 und solide 6,5 Prozent Marktanteil standen auf der Uhr. «Plusminus» sank danach auf magere 7,1 und 4,1 Prozent, die «Tagesthemen» liefen ab 22.15 Uhr mit 6,6 und 3,7 Prozent ähnlich schwach. «Maischberger» erreichte im Anschluss 7,1 und 2,5 Prozent. VOX konnte sich mal wieder auf die «Rizzolo & Isles»-Fans verlassen: 2,15 und 1,89 Millionen Krimifans waren mit von der Partie. Bei den Werberelevanten wurden 7,8 und 6,4 Prozent erzielt. «Major Crimes» folgte mit 1,14 Millionen und 4,9 Prozent.

ProSieben eröffnete die Primetime mit zwei Folgen «Grey’s Anatomy», die mäßige 1,39 und maue 1,23 Millionen Gesamtzuschauer zum Einschalten bewegten. Bei den Werberelevanten wurden ähnlich bescheidene 9,6 und 7,9 Prozent erzielt. «Code Black» kam ab 22.15 Uhr auf 0,67 Millionen und 4,9 Prozent. Sat.1 scheiterte hingegen mit dem Film «Beim Leben meiner Schwester», der 1,22 Millionen Zuschauer erreichte. Die «Spiegel TV-Reportage» stürzte danach auf 0,44 Millionen Wissbegierige. In der Zielgruppe wurden schwache 5,1 und sehr schlechte 3,0 Prozent eingeholt.

Bei kabel eins ging es mit «Spiel ohne Regeln» los, was 0,82 Millionen Filmfreunde ansprach. «Road Trip» wurde direkt danach von 0,38 Millionen Komödienfreunden gesehen. Auf dem Konto standen zudem 4,4 und 3,4 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. RTL II derweil erreichte 1,07 Millionen Neugierige mit «Die Wollnys», in der Zielgruppe kamen solide 6,0 Prozent zustande. «Babys!» kam dann auf 0,99 und 0,87 Millionen Zuschauer, mit 4,5 und 4,8 Prozent lief es bei den Jüngeren mau.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84403
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bachelor»-Finale wieder schwächer als im Vorjahrnächster Artikel«Grey's Anatomy», «Code Black» und «Crisis» schleppen sich durch den Abend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Tanja Bauer
RT @AussieGrit: Poland?s man is coming back huh..what a warrior and tenacious prick he his. Love it.. #notforboys #rk ?? https://t.co/O9OT?
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Awards 2018 - Die Gewinner
Die Country Music Association hat die CMA Awards 2018 verliehen. So lange angekündigt und dann so schnell vorbei: Das war sie schon wieder die CMA ... » mehr

Werbung