«Game of Thrones» bleiben die großen Quotensprünge verwehrt

Die HBO-Serie startete am Freitagabend in die fünfte Staffel, doch allzu weit ging es nicht über den Senderschnitt von RTL II hinaus. sixx musste eine Serien-Schlappe wegstecken.

«Game of Thrones»-Quoten-Quickie

Die vierte Staffel bei RTL II generierte Anfang 2015 im Schnitt 7,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Das waren niedrigere Werte als in den Jahren zuvor. Anders als noch bis 2014 hatte RTL II Staffel vier klassisch programmiert; dienstags mit zwei oder drei Folgen am Stück. 1,21 Millionen Menschen sahen die zehn Episoden damals im Schnitt. In diesem Jahr nun ist man zu der früheren Eventprogrammierung zurückgekehrt und feiert Staffel fünf also an einem langen Wochenende (Freitag bis Montag) ab.

Die fünfte Staffel lief übrigens schon vorab bei Sky - unter anderem auf dem Pop-Up-Sender Sky Thrones HD und später in deutscher Fassung auf Sky Atlantic. 0,23 Millionen Menschen sahen dort etwa das spektakuläre Staffelfinale der HBO-Produktion. Im Schnitt waren 0,17 Millionen Leute ab drei Jahren dabei, bei den klassisch Umworbenen punktete die Deutschland-Premiere mit 1,1 Prozent.
Noch bis Montag dauern die «Game of Thrones»-Festwochen bei RTL II. Nachdem der Sender aus Grünwald bis Donnerstag alle vier Staffeln noch einmal wiederholt hat, steht nun die fünfte Staffel an, die man mit je drei oder zwei Folgen am Stück zeigen wird. Drei Episoden der HBO-Serie feierten schon am Freitagabend ihre Free-TV-Premiere, waren quotentechnisch aber von früheren großen Erfolgen entfernt. Schlecht lief das Format bei RTL II aber keineswegs. 1,09, 1,12 und 1,07 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten im Schnitt zu - und somit etwas weniger als in Staffel vier, die übrigens immer dienstags gezeigt wurde.

In der wichtigen Zielgruppe generierte der Privatsender zwischen 20.15 und 23.30 Uhr somit überdurchschnittliche 6,3, nochmal 6,3 und am späteren Abend gar 7,7 Prozent Marktanteil. Schlechter dürfte die Stimmung derweil beim Spartensender sixx sein, wo die Serien «Extant»  und «Salem»  auf keinen grünen Zweig kamen.

«Extant»  eröffnete den Abend etwa mit gerade einmal 0,4 und 0,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Fraglich, ob “die Senderin” noch lange an der Ausstrahlung des CBS-Formats festhalten will. Um auf Senderschnitt zu kommen, müssten sich die Ergebnisse verdrei- oder gar vervierfachen. Das ab 22.10 Uhr gezeigte neue Hexen-Drama «Salem»  floppte schließlich mit nur wenig besseren 0,5 und 0,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/83782
super
schade
35 %
65 %
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Extant ­ Game of Thrones ­ Salem ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Fußball: Bundesliga FC Bayern München - Werder Bremen

Heute • 19:30 Uhr • Sky Bundesliga HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Vikings», die 3. Staffel

Zum Heimkinostart der dritten «Vikings»-Staffel verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen. » mehr


Werbung

Surftipps

Glen Hansard im November 2016 auf Tournee
Glen Hansard kommt im November 2016 erneut für zwei Konzerte nach Deutschland. Glen Hansard Fans hierzulande können sich glücklich schätzen, denn d... » mehr

Werbung