Quotennews

Geht doch: «Chicago Fire» läuft mit Premieren-Doppel deutlich besser

von

Nachdem in den vergangenen Wochen nach 21 Uhr die Werte verlässlich eingebrochen waren, linderte die neue Ausstrahlungsstrategie nun das Leid beträchtlich - auch bei «Suits», das stark lief wie selten.

Werte auf den jeweiligen Slots

  • 20:15: 1,37 Mio. (3,9% / 6,3%)
  • 21:10: 0,85 Mio. (2,6% / 3,9%)
  • 22:10: 0,47 Mio. (1,9% / 2,7%)
  • 23:05: 0,38 Mio. (2,2% / 3,1%)
Durchschnittliche VOX-Quoten am Montagabend seit Mitte Januar. Um 20:15 Uhr lief zunächst eine neue und anschließend eine alte Folge von «Chicago Fire», um 22:10 Uhr ging dann «Suits» in einer Doppelfolge auf Zuschauerjagd.
Es war letztlich wochenlang dasselbe Bild, das der VOX-Montagabend gezeichnet hatte: Die Free-TV-Premiere von «Chicago Fire» um 20:15 Uhr lief noch recht ordentlich, danach aber flohen die Zuschauer in Scharen. Das dahinter stehende Problem: Das Format überzeugte bislang stets nur in Erstausstrahlungen, Wiederholungen dagegen wurden von den Fernsehenden erstaunlich konsequent gemieden (siehe auch Infobox). Der Privatsender sah sich diese Tristesse lange genug mit an, in dieser Woche folgte dann die Konsequenz - die da lautete, gleich zwei neue Folgen zu zeigen. Diese simple Idee ging auf Anhieb auf.

So wurden um 20:15 Uhr mit 4,0 Prozent des Gesamtpublikums sowie 6,5 Prozent der werberelevanten Zielgruppe zwar ziemlich exakt die Normalwerte der Vorwochen verzeichnet, doch dass man sich im Anschluss nahezu unverändert bei 3,8 bzw. 6,2 Prozent bewegte, war ein deutlicher Fortschritt. Die Gesamt-Zuschauerzahl sank derweil ebenfalls nur leicht von 1,43 auf 1,27 Millionen - und das, obwohl mit dem Start von «Akte X» ungewohnt starke serielle Konkurrenz auf die Feuerwehr-Serie zukam.

Ein kaum mehr für möglich gehaltenes Lebenszeichen gab dann auch die «Suits»-Doppelfolge ab 22:10 Uhr von sich: Mit 0,79 Millionen Fernsehenden gingen zunächst Marktanteile von 3,2 und 5,2 Prozent einher, bevor anschließend nahezu identische Werte bei 0,57 Millionen verzeichnet wurden. An den fünf Montagabenden des Kalenderjahres zuvor wurden stets klar schlechtere Werte für die Anwaltsserie generiert.

Mehr zum Thema... Akte X Chicago Fire Suits
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83689
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Super Bowl» punktet auch mitten in der Nachtnächster ArtikelNach Sturz: «Sarah & Pietro» stehen nur behäbig auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung