TV-News

Ohne Raab, ohne Brainpool: ProSieben macht Sport-Spaß-Events weiter

von

Den Anfang soll im April eine neue – und noch aus dem Schulsport bekannte – Sportart machen.

Mit dem #Raabschied sind auch große Samstagabendshows wie «TV total Turmspringen», die «WOK WM» oder die «Stock Car Crash Challenge» im Programm von ProSieben passe. Stattdessen setzt der von Wolfang Link geführte Sender samstags zur besten Sendezeit nun vermehrt auf Joko & Klaas, etwa mit deren Show «Mein bester Feind» . Aber auch neue Ideen wie «Teamwork» oder eine Endemol-Produktion namens «Heimspiel» sollen die Lücke schließen.

Die Sport-Spaß-Events will ProSieben derweil nicht ganz aus seinem Programm streichen – und startet im April einen ersten Versuch solche Shows auch ohne Beteiligung von Stefan Raab auf die Beine zu stellen. Wie schon bei der „Pokernacht“, die ebenfalls als künftig ohne das «TV total»-Label, dafür mit Sendernennung im Titel fortgesetzt werden soll, wird am 16. April 2016, einem Samstag, ab 20.15 Uhr in Halle «Die große ProSieben Völkerball Weltmeisterschaft» ausgetragen.

Tickets gibt es bereits zu kaufen – sie kosten 15 Euro. „Zwei Könige, mehrere Leben, ein Ball und eine Menge hochmotivierter Stars und Sternchen“, wird das Format, das mit einer „unglaublichen Promi-Dichte“ wirbt, beschrieben. Welche Promis mit am Start sind ist aber ebenso unklar wie auch die Frage, wer als Moderator auf Steven Gätjen, der die Spaß-Events zuletzt moderierte und ab Februar im ZDF zu sehen ist, folgt. Fest steht schon: Der langjährige Produzent der Raab-Shows, Brainpool, hat den Zuschlag nicht bekommen. Stattdessen zeichnet Constantin Entertainment für die Übertragung verantwortlich.

Ein sicherer Renner dürfte das aus dem Schulsport bekannte Völkerball derweil nicht werden. Im Herbst 2006 versuchte sich ProSieben schon einmal an einem Spaß-Event ohne Raab – dafür damals noch mit Matthias Opdenhövel am Mikro. Das «ProSieben Ochsenrennen» scheiterte jedoch klar am Senderschnitt der Münchner.

Kurz-URL: qmde.de/83397
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Hateful Eight»: Quentin lässt es im Winter harsch zugehennächster ArtikelFolletts «Pfeiler der Macht» starten auf gewohntem Montagsfilm-Niveau

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung