US-Quoten

Für die Tonne: «Second Chance» startet schlecht

von

Die NBC-Serien «Law & Order: SVU» und «Chicago PD» holten das beste Ergebnis der Saison.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 7,28 Mio. (6% MA 18-49)
  • ABC: 6,11 Mio. (6% MA 18-49)
  • NBC: 7,82 Mio. (6% MA 18-49)
  • CBS: 7,63 Mio. (5% MA 18-49)
  • CW: 1,20 Mio. (1% MA 18-49)
© Nielsen Media Research
9,74 Millionen Fernsehzuschauer ab zwei Jahren verfolgten am Mittwochabend beim US-Broadcaster FOX eine neue Ausgabe von «American Idol», die Show verzeichnete tolle acht Prozent bei den Werberelevanten. Im Anschluss floppte der Start der neuen Serie «Second Chance», die von Rand Ravich («Life») kreiert wurde. Mit 4,82 Millionen Amerikanern und miesen vier Prozent in der Zielgruppe wurde die Vorlage nicht genutzt.

NBC verzeichnete mit «The Mysteries of Laura» 7,54 Millionen Zuseher, in der Zielgruppe verbuchte man vier Prozent. Besser lief es für «Law & Order: Special Victims Unit», welches auf sechs Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen kam. Insgesamt schauten 7,97 Millionen Menschen zu, «Chicago PD» kam um 22.00 Uhr auf 7,98 Millionen und tolle sieben Prozent. Das Network CBS brachte seine Zuschauer mit «2 Broke Girls» (6,60 Millionen) und «Mike & Molly» (7,18 Millionen) Zuschauern zum Lachen, die Sitcoms sorgten für sechs sowie fünf Prozent Marktanteil. Mit den Dramen «Criminal Minds» und «Code Black» fuhr man 9,25 respektive 6,76 Millionen Zuseher ein, es wurden sechs sowie vier Prozent bei den jungen Menschen ermittelt.

«The Middle» und «The Goldbergs» eröffneten den Abend von ABC, die Serien unterhielten 7,34 beziehungsweise 6,34 Millionen Zuseher, bei den Werberelevanten sorgte man für sieben und sechs Prozent. In der 21.00 Uhr-Stunde verzeichnete «Modern Family» und «black-ish» 8,17 sowie 6,10 Millionen Zuschauer. Mit acht sowie sechs Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen war man erfolgreich. Nur «American Crime» patzte mit 4,29 Millionen Zusehern und mauen vier Prozent bei den jungen Leuten.

Reruns gab's bei The CW: 1,27 Millionen Zuschauer interessierten sich für «The Flash», danach ließen sich noch 1,14 Millionen von «Arrow» unterhalten. Mit jeweils einem Prozent bei den jungen Leuten riss man keine Bäume aus.

Kurz-URL: qmde.de/83183
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL will Mittwoch im Sommer neu bestückennächster ArtikelDie Kritiker: «Kommissarin Heller - Hitzschlag»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neues Album der Dixie Chicks erscheint 2020
Die Dixie Chicks arbeiten an einem neuen Studio-Album, das 2020 erscheinen soll. Gerade noch sind die Dixie Chicks im Gespräch durch ihr gemeinsame... » mehr

Werbung