Ein Großer ist gegangen: Filmwelt trauert um Alan Rickman

Professor Snape ist tot. Im Alter von 69 Jahren verstarb Alan Rickman.

Die Filmwelt trauert um Professor Snape. Schauspieler Alan Rickman, der der Figur in den «Harry Potter»-Filmen Leben einhauchte, verstarb britischen Medienberichten zufolge an einem Krebsleiden. Rickman wurde nur 69 Jahre alt. Er war bekannt für das Spielen von Bösewichten, wenngleich man Professor Snape nicht als solchen bezeichnen kann.

Im Abenteuerfilm «Robin Hood»  spielte Rickman an der Seite von Kevin Costner den Sheriff von Nottingham, 1988 war er einer der Gegenspieler von Bruce Willis im Action-Kracher «Stirb langsam» . 2013 mimte er Ronald Reagan im Film «Der Butler» .

Rickman arbeitete teilweise auch als Regisseur, etwa im 1997 erschienen Film «The Winter Guest» . Die Liste der Filme, an denen er mitwirkte, ist lang. Darunter sind auch Hits wie «Das Parfum» , «Per Anhalter durch die Galaxis»  oder «Sweeney Todd» .

Sein komödiantisches Talent bewies er unter anderem als Dr. Lazarus in «Galaxy Quest» , einer Hommage an die Serie «Star Trek»  und den Charakter des Mr. Spock, dessen Darsteller Leonard Nimoy ebenfalls im vergangenen Jahr verstarb.

 •  Kurz-URL: qmde.de/83178

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Das Parfum ­ Der Butler ­ Galaxy Quest ­ Harry Potter ­ Per Anhalter durch die Galaxis ­ Robin Hood ­ Star Trek ­ Stirb langsam ­ Sweeney Todd ­ The Winter Guest ­




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die glorreichen Sieben»

Zum Kinostart von «Die glorreichen Sieben» verlost Quotenmeter.de tolle Fanpakete. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr