Primetime-Check

Sonntag, 3. Januar 2016

von

Wie erfolgreich lief der neue Schweiger-«Tatort» und wie schnitten die Filme bei RTL, ProSieben, RTL II sowie kabel eins ab?

Sowohl bei Jung als auch bei Alt sprach am Sonntag keine Sendung mehr Menschen an als der neue Schweiger-«Tatort»: 7,69 Millionen Menschen schalteten ein, darunter befanden sich 3,13 Millionen 14- bis 49-Jährige. Starke 19,9 und 20,8 Prozent Marktanteil resultierten daraus, ehe Das Erste mit «Maria Wern, Kripo Gotland» auf 4,14 und 0,99 Millionen sank. Dessen ungeachtet sah es mit 14,2 und 8,3 Prozent Marktanteil weiterhin löblich aus. Auch im ZDF wurden Erfolge gefeiert: «Der Bergdoktor» holte 7,04 Millionen Zuschauer insgesamt, was einer Sehbeteiligung von sehr tollen 18,2 Prozent glich. Das «heute-journal» landete danach bei 5,86 Millionen und 16,3 Prozent. Bei den Jüngeren standen 1,31 und 1,36 Millionen auf dem Konto, was bemerkenswerten 8,7 und 9,4 Prozent entsprach. «Inspector Barnaby» erreichte ab 22 Uhr noch gute 3,66 Millionen Gesamtzuschauer und tolle 0,97 Millionen Jüngere. Die Marktanteile lagen bei 13,7 und 8,8 Prozent.

ProSieben indes bestückte seine Primetime mit dem Blockbuster «Independence Day», der 3,40 Millionen Actionfans angesprochen hat. Starke 10,1 Prozent standen somit zu Buche, bei den Werberelevanten wurden 2,12 Millionen gemessen. Tolle 15,8 Prozent sprangen dabei heraus. Der Disney-Animationsfilm «Ralph reicht’s» hingegen erreichte zur Hauptsendezeit 2,65 Millionen Filmkenner, was magere 7,0 Prozent bedeutete. 1,83 Millionen Umworbene führten andererseits zu leicht unterdurchschnittlichen 12,4 Prozent. «Spiegel TV» musste sich daraufhin mit 5,3 und 8,3 Prozent begnügen.

Sat.1 wiederum setzte erst auf «Navy CIS», was 2,27 Millionen Krimifans reizte, mit mauen 6,0 und mäßigen 7,8 Prozent Marktanteil lief es eher überschaubar. «Navy CIS: L.A.» holte mit 1,98 respektive 1,02 Millionen Zuschauern danach 6,9 und 8,8 Prozent. VOX dagegen hatte mit «Das perfekte Promi Dinner» keinen Erfolg: 1,11 Millionen Neugierige wurden gezählt, die Werberelevanten führten zu mauen 4,5 Prozent. «Prominent» verbesserte sich im Anschluss auf 1,12 Millionen und 5,9 Prozent.

RTL II begeisterte mit «Brothers Grimm» 1,18 Millionen Filmzuschauer für sich, «Bram Stocker’s Dracula» landete danach bei 0,56 Millionen. Mit 5,1 und 4,8 Prozent platzierte sich der Privatsender im mauen Bereich. Bei kabel eins fiel derweil «NVA» auf die Nase: Gerade einmal 0,94 Millionen Filmfreunde waren dabei, die Zielgruppe schaltete zu schwachen 3,1 Prozent ein. «Abenteuer Leben» lief im Anschluss mit 0,74 Millionen und 5,3 Prozent dagegen solide.



© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/82954
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSportCheck: Darts-Rekorde, Insel-Showdown & Schanzenfiebernächster Artikel«Bergdoktor» kam dem «Tatort» gefährlich nahe

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung