Popcorn & Rollenwechsel

Die besten Trailer des Jahres 2015

von

Der Jahreswechsel rückt allmählich näher. Zeit, für einen ersten filmischen Rückblick hier bei Quotenmeter.de: Welche Trailer haben 2015 am meisten verzaubert, erstaunt oder unterhalten?

Trailer sind die Königsdisziplin des Filmmarketings: Im Gegensatz zu Postern, TV-Spots oder Web-Werbebannern vermögen es einige Trailer, zum popkulturellen Tagesgespräch zu werden. Heiß ersehnte Filmvorschauen, wie der Trailer zu «Star Wars: Das Erwachen der Macht» oder jener zu «The First Avenger: Civil War», bringen es allein innerhalb von 24 Stunden auf weit mehr als 50 Millionen Views bei YouTube. Sie werden rauf und runter analysiert und für so manchen Cineasten gehören sie genauso sehr zu einem gelungenen Kinobesuch wie der eigentliche Hauptfilm. Und dennoch sind Trailer auch ein Quell des Ärgernisses: Dafür, dass sie als komprimierte, mit überhöhten Gefühlen arbeitende Filmchen eine eigene, kleine Kunstform darstellen könnten, sind sie oft genug nur Spoiler-Maschinen oder nach Schema F entworfene Werbebotschaften.
 
Gelungene Trailer lassen sich trotzdem immer noch auffinden. Manche von ihnen versprechen dabei leider bessere Filme, als das, was dem Publikum letztendlich vergönnt ist. Andere sind perfekte Destillate dessen, was schlussendlich auf der Leinwand geboten wird. Und wieder andere sind nun einmal richtig gut geschnitten und musikalisch denkwürdig unterlegt. Hier sind die zehn Filme, die 2015 mit den besten Trailern dahergekommen sind – der Abwechslung halber einmal alphabetisch sortiert!
 
«Hail, Ceasar!»
 

Halb Hollywood hat sich versammelt, um die Eigenheiten Hollywoods auf die Spitze zu treiben – und dies unter der Führung des genialen Autorenfilmer-Gespanns Ethan und Joel Coen: Die Vorschau auf «Hail, Ceasar!» punktet vor allem, weil sie ein wunderschönes Versprechen auf einen herausragenden Film ist – und weil sie so wirkt, als sei dieses Versprechen eines, das gehalten wird. Josh Brolin, George Clooney, Scarlett Johansson, Tilda Swinton, Channing Tatum, Jonah Hill und Ralph Fiennes sowie einige weitere Darsteller chargieren sich hier durch die ersten Anzeichen eines ebenso klugen wie schrillen Plots … Die Weltpremiere des Films auf der Berlinale kann nicht schnell genug kommen!

«Joy – Alles außer gewöhnlich»


Regisseur David O. Russell ist ein Filmemacher, für dessen Stil man als Zuschauer gemacht sein muss. Vor allem sein Glitzer-und-Glamour-Betrügerstreifen «American Hustle» gelingt es, die Geister zu scheiden. Seine nächste Produktion «Joy» trumpft dank dieses Trailers allerdings mit einem wirksamen Lockruf auf. Atmosphärische, viel sagende Bilder, treffend untermalt mit einer dezent schaurigen, betont weihnachtlichen Coverversion des Rolling-Stones-Klassikers „You Can't Always Get What You Want“, stimmen auf eine verschrobene, etwas zynische Familiengeschichte ein.
 
«Love»


Der jüngste Film des Argentiniers Gaspar Noé sorgte vor seiner Veröffentlichung unter Cineasten für intensive Diskussionen – diesem ästhetisch-freizügigen Trailer und den sexuell ungezügelten Postern und Vorabbildern sei Dank. Nach Kinostart sind die Äußerungen über das 3D-Erotikdrama «Love» rasch verhallt. Noés mühseliger Erzählstil reichte einfach nicht an die Wirkkraft heran, die das Marketing suggerierte, indem es die Herangehensweise des Filmemachers aufs Wichtigste kondensierte. Wenn das Marketing die Erwartungen zu hoch ansetzt, ist dies zwar unglücklich für den fertigen Film, betrachtet man den Trailer nur für sich, gehört er trotzdem auf eine Jahresbestenliste.

«Mad Max: Fury Road»
<


George Millers Action-Meilenstein «Mad Max: Fury Road» ist purer, vor Energie und visuellem Einfallsreichtum platzender Wahnsinn. Statt dieses exzentrische, laute, stylische Spektakel im Trailer zu verwässern und zu verharmlosen, um es einem breiten Publikum auf gewohnter Weise schmackhaft zu machen, wird es in diesem prächtigen Trailer genau so präsentiert, wie es ist. Und das ist umwerfend!

«Magic Mike XXL»


Anders als Steven Soderberghs Original aus dem Jahr 2012 ist die Fortsetzung von «Magic Mike» keine bittersüße Tragikomödie, in der eine zerrüttende Freundschaft und Drogenprobleme dem Stripperspaß im Weg stehen. «Magic Mike XXL» ist ein launischer, selbstironischer und frivoler Spaß – was dieser erste Teaser Trailer mit Tatums augenzwinkerndem Werkbank-Tanz und den doppeldeutigen Texttafeln überdeutlich und humorvoll ankündigt. Heiß!
 
«Roar»


Auch limitierte Wiederaufführungen können mit außergewöhnlichen Trailern auf sich aufmerksam machen: Der 1981 erstveröffentlichte Abenteuerfilm «Roar – Die Löwen sind los» kam in den USA dank der Kultkino-Kette Alamo Drafthouse kurzzeitig zurück auf die Leinwand. Dies wurde von Trailern begleitet, die sich in feinstem Exploitationstil darin suhlen, dass bei der Produktion des Films zahlreiche Crew- und Castmitglieder schwer von Löwen und anderen Großkatzen verletzt wurden. Ein wenig geschmacklos, aber extrem kess – und es macht sehr viel mehr Lust auf den Streifen, als es dieses Wahnsinnsprojekt wohl verdient hat.

«Star Wars: Das Erwachen der Macht»



Ende 2014 stürmte ein erster Teaser zur siebten «Star Wars»-Episode ins Netz und begeisterte Millionen von Fans. Der im Frühjahr 2015 veröffentlichte Teaser Trailer stieg in ganz neue Sphären hinauf: Daran, dass Regisseur J.J. Abrams das Feeling der Original-Trilogie einfängt, zweifelte nach dieser Vorschau praktisch niemand mehr – zumal dieser Teaser Trailer mit einem absoluten Gänsehaut-Moment endet. Han Solos und Chewbaccas Schlussspruch ist ein Trailer-Ausschnitt für die Ewigkeit, allein schon, weil er im Kontext des Trailers eine ganz eigene Bedeutung entwickelt: „Ja, liebe Fans, «Star Wars» ist wieder so, wie es sein sollte.“ Der eigentliche «Star Wars: Das Erwachen der Macht»-Trailer hat kein solches Zitat, dafür Gänsehaut-Musik und viele, viele einprägsame Bilder. Kein Wunder, dass er sich einen Trailer-Aufrufrekord nach dem nächsten krallt.

«The First Avenger: Civil War»


Lange fragten sich Fans der Marvel-Kinofilme: „Wie werden die Marvel Studios die berühmt-berüchtigte 'Civil War'-Storyline adaptieren?“ Dieser Trailer macht unmissverständlich klar, dass die Antwort nicht lautet: „Als reine Aneinanderreihung von Superheldenkloppe!“ Die regieführenden Russo-Brüder scheinen es auf eine emotionale Freundschaftsgeschichte abzusehen, in welcher der aus «The Return of the First Avenger» bekannte Winter Soldier als wandelnder Stein des Anstoßes agiert. Freundschaft, Verrat, Ideale und politische Prinzipien ergeben hier eine kraftvoll fotografierte, explosive Mischung!
 
«The Lobster»


Diese groteske, schwarzhumorige, melancholische Satire auf die Bürden, die die Gesellschaft ihren Alleinstehenden auferlegt, gewann in Cannes den Preis der Jury und wird international von der Kritik gefeiert. Trotzdem entsteht online partout kein Hype um diesen Film mit Colin Farrell, Rachel Weisz und Léa Seydoux. Dabei ist der humorvolle, auch berührende Trailer so ein wirksamer kleiner Flirt, der auf Mehr von diesem Film heiß macht…
 
«The Revenant – Der Rückkehrer»

 
Inspiriert von einer wahren Geschichte liefert der preisgekrönte «Birdman»-Regisseur Alejandro González Iñárritu mit diesem monumentalen Survival-Abenteuer seine nächste Oscar-Hoffnung ab: Bei einer Expedition tief in der amerikanischen Wildnis wird der legendäre Forscher und Abenteurer Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) brutal von einem Bären attackiert. Seine Jagdbegleiter, darunter auch sein engster Vertrauter John Fitzgerald (Tom Hardy), lassen ihn daraufhin im Stich. Die sich daraus entwickelnde Story wird in erstaunlichen Bildern erzählt und erste Reviews sprechen auch von bahnbrechenden Performances der zentralen Darsteller – und all dies macht der obige Trailer spürbar!

Kurz-URL: qmde.de/82446
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHape Kerkeling: 'Ich war viel zu oft im Fernsehen'nächster ArtikelNeues Gesicht für die «Gartenzeit»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung