Primetime-Check

Samstag, 21. November 2015

von

«Klein gegen Groß» beim Gesamtpublikum, «Teamwork» bei den Werberelevanten: «Das Supertalent» musste sich härterer Show-Konkurrenz stellen als zuletzt. Wie ging der Dreikampf aus?

Man hatte vielleicht auf eine noch größere Euphorie gehofft, doch der Start der neuen ProSieben-Show «Teamwork - Spiel mit deinem Star»  verlief dennoch zumindest solide. Mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent bei 1,11 Millionen jungen Zuschauern platzierte sich das Team um Moderatorin Jeannine Michaelsen auf dem zweiten Platz hinter «Das Supertalent» , das in Anbetracht von 19,3 Prozent bei 2,05 Millionen relativ ungefährdet an der Spitze lag. Beim Gesamtpublikum war die Diskrepanz zwischen RTL und ProSieben erwartungsgemäß noch deutlich größer: Spielte ersterer Privatsender in Anbetracht von 4,19 Millionen und 13,7 Prozent relativ weit vorne mit, musste sich Letzterer mit 1,47 Millionen und 6,0 Prozent begnügen - was allerdings noch immer klar überdurchschnittlich war.

Letztlich hatten aber noch nicht einmal die mehr oder minder talentierten Künstler bei RTL eine ernsthafte Chance gegen «Kommissarin Heller» , die mit 5,81 Millionen Fernsehenden und 18,3 Prozent Marktanteil einmal mehr herausragende Werte verzeichnete. Erfreulich für Programmverantwortlichen des Mainzer Senders: Auch das junge Publikum zwischen 14 und 49 Jahren fühlte sich von «Schattenriss» offenbar durchaus gut unterhalten, denn auch hier wurden sehr respektable 9,8 Prozent bei 1,06 Millionen generiert. Das aus «Klein gegen Groß» bestehende Kontrast-Programm des Ersten Deutschen Fernsehens unterhielt derweil 5,59 Millionen Menschen, was ebenfalls sehr guten 18,6 Prozent aller sowie 9,9 Prozent der jüngeren Zuschauer entsprach.

Damit war ein großer Teil des Publikums bereits verteilt, sodass für die restlichen Sender nur noch ein überschaubarer Teil vom Quotenkuchen übrig blieb. Sat.1 ergatterte mit 2,05 Millionen für den Spielfilm «Epic - Verborgenes Königreich»  den größten davon, kam aber dennoch nicht über für Senderverhältnisse enttäuschende 6,5 Prozent Gesamt-Marktanteil hinaus. In der werberelevanten Zielgruppe immerhin verzeichnete der US-Animationsfilm aus dem Jahr 2013 sehr solide 9,5 Prozent bei 1,03 Millionen. RTL II versuchte sich mit dem fast vierstündigen TV-Fantasyschinken «The Color of Magic - Die Reise des Zauberers», ergatterte damit allerdings nur die Herzen von 0,56 Millionen Fans magischer cineastischer Inhalte. Die Folge waren wenig zauberhafte 2,0 Prozent des Gesamtpublikums, bei den Jüngeren standen ähnlich mickrige 2,7 Prozent bei 0,27 Millionen zu Buche.

Bei kabel eins setzte man alles auf Gewöhnlichkeit und zeigte zwei bereits mehrfach ausgestrahlte Folgen von «Navy CIS» . Immerhin 1,12 und 1,22 Millionen griffen in die Konservenkiste, was in Anbetracht des kaum vorhandenen Aufwands bei der Programmplanung äußerst annehmbaren 3,6 und 3,8 Prozent Marktanteil entsprach. In der Zielgruppe wurden beinahe identische Werte verzeichnet, hier konnte man damit aber nur bedingt zufrieden sein - schließlich erreicht man im Normalfall gut fünf Prozent. Und dann war da noch VOX, das sich nicht ganz so sehr in der Beliebigkeit verlieren wollte und stattdessen die Dokumentation «35 Jahre PUR - Reise ins Abenteuerland»  zeigte. Auf diese gut vierstündige Reise begaben sich 0,75 Millionen Menschen. Einher ging dies mit schwachen 2,9 Prozent Gesamt-Marktanteil, in der Zielgruppe wurden 4,5 Prozent bei 0,43 Millionen erzielt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/82169
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Trailerschau hat eine Knarrenächster ArtikelSerien-Check: Netflix mit neuer Serie rund um «GoT»-Star

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung