Primetime-Check

Samstag, 14. November 2015

von

Wie viele Zuschauer wollten «Harry Potter» in Sat.1 sehen? Auf welche Werte kam kabel eins mit «Navy CIS»? Dies und mehr im Primetime-Check…

4,96 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, 2,29 Millionen davon zwischen 14 und 49 Jahren bedeuteten für RTL und «Das Supertalent» den Primetime-Sieg. 17,1 Prozent kamen bei allen zustande, 22,1 Prozent wurden bei den wichtigen Umworbenen gemessen. Der «Brennpunkt» im Ersten zu den Terroranschlägen in Paris gelangte auf 4,71 Millionen Interessierte, was zu 15,5 Prozent Marktanteil führte. 1,34 Millionen Jüngere schauten zu und brachten dem öffentlich-rechtlichen Kanal 12,8 Prozent Marktanteil ein. Das ZDF verzeichnete mit «Ein starkes Team» 4,58 Millionen Zuseher und 14,9 Prozent Marktanteil. 0,67 Millionen 14- bis 49-Jährige sorgten für eine Quote in Höhe von 6,3 Prozent.

ProSieben konnte mit seinen «Galileo Big Pictures» zufrieden sein: 2,22 Millionen aller Fernsehenden waren dabei, bei den Werberelevanten wurden 13,8 Prozent Marktanteil ermittelt. 9,6 Prozent wurden anschließend für die letzte «Wild Island»-Folge ausgewiesen. «Harry Potter und der Halbblutprinz» war in Sat.1 um 20.15 Uhr auf 1,58 Millionen aller Fernsehenden gestoßen, was magere 5,6 Prozent bei allen respektive 9,3 Prozent in der Zielgruppe nach sich zog. Bei kabel eins rissen alte «Navy CIS»-Folgen derweil keine Bäume aus, denn mehr als 4,6 sowie 4,7 Prozent Marktanteil waren damit nicht zu holen. Zuerst sahen 1,23 Millionen zu, dann 1,35 Millionen. «Navy CIS: L.A.» und «Blue Bloods – Crime Scene New York» passten sich diesem Umfeld an und blieben bei 4,7 und 4,0 Prozent hängen.

Bei VOX interessierte die abendfüllende Dokumentation «In den Fängen der Justiz» 0,98 Millionen Zuschauer, wovon 0,46 Millionen im werberelevanten Alter waren. 4,0 respektive 5,1 Prozent waren die Konsequenz daraus. RTL II versuchte, mit «Vertical Limit» und «The Reef – Schwimm um dein Leben» zu punkten, scheiterte damit aber: Mehr als 0,44 Millionen sowie 0,56 Millionen konnten nicht zum Einschalten bewegt werden, woraus Zielgruppen-Marktanteile von 2,6 und 4,2 Prozent resultierten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/82016
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSuper RTL hängt mit «Asterix» RTL II, VOX und kabel eins abnächster ArtikelDie Kritiker: «Ein großer Aufbruch»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung