TV-News

Doch lieber mehr «Big Bang»-Reruns: ProSieben verzichtet auf «HalliGalli»

von

Wenn in der kommenden Woche «Wild Island» den regulären Sendeplatz von Joko und Klaas belegen wird, müssen die beiden für eine Woche aussetzen. Ursprünglich war dies anders geplant.

Die Signale des Publikums sind klar: Man hat noch immer nicht genug von der «The Big Bang Theory»-Dauerrotation. Dies zeigte sich erst am Montagabend wieder, als ein dritter Rerun der Hit-Sitcom um 21:45 Uhr über 14 Prozent Zielgruppen-Marktanteil verzeichnete und damit den «Undateable»-Flop auf Anhieb vergessen machte. Auch sonst ist die Serie insbesondere am Montagabend ein äußerst verlässlicher Quoten-Garant, weshalb es nachvollziehbar ist, dass die Programmverantwortlichen damit auch ihr großes Projekt «Wild Island» stützen wollen. Dementsprechend wird man auch in der kommenden Woche (9. November) gleich vier Folgen hintereinander präsentieren.

Eine etwas bittere Note erhält diese Programmankündigung insofern, dass ursprünglich für 21:15 Uhr eine neue Folge von «Circus HalliGalli» eingeplant war (wir berichteten) - und diese nun zugunsten weiterer Wiederholungen auf der Strecke bleiben soll. Schließlich belegt das neue Reality-Projekt den Slot um 22:10 Uhr, bevor im Anschluss «TV total» wie gewohnt auf Zuschauerjagd gehen wird.

Fans von Joko und Klaas müssen sich immerhin nicht allzu lange gedulden, bis ihre Lieblinge wieder auf ProSieben zu sehen sind: Ab dem 16. November laufen weitere Folgen von «Circus HalliGalli»  wie gewohnt um 22:10 Uhr. Ob das Format in der Lage gewesen wäre, in direktem Wettbewerb zu «Bauer sucht Frau»  und zu einer härter umkämpften Sendezeit zu bestehen, ist ohnehin fraglich: Die beiden letzten Oktober-Ausgaben waren auf dem regulären Sendeplatz schon nur noch auf einstellige Zielgruppen-Werte gekommen - im Fahrwasser von «The Big Bang Theory»  reichte es diesmal jedoch wieder für ordentliche 11,5 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/81770
Finde ich...
super
schade
33 %
67 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Herbe Mischung»nächster ArtikelHoch bleibt Hoch: Warum Wetter-Sendungen in Deutschland nach wie vor faszinieren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Doug Seegers im Oktober 2019 live in Deutschland
Doug Seegers kommt im Oktober 2019 für fünf Konzerte nach Deutschland. Zuletzt tourte Doug Seergers im Oktober 2017 hierzulande, jetzt kommt der Co... » mehr

Werbung