Quotennews

«Sportschau» dominiert am späten Abend

von

Weiter zeigten sich die Serien des Ersten am Dienstagabend in blendender Verfassung. Die «Sportschau» erzielte in beiden wichtigen Altersgruppen die höchsten Quoten des Tages.

Der ohnehin schon starke Dienstag des Ersten legte in den vergangenen Wochen quotentechnisch noch einmal eine Schippe drauf. Am 8. September stieß «Die Kanzlei»  zum Dienstags-Line-Up des öffentlich-rechtlichen Senders hinzu und die neue Anwaltsserie zeigte sich im Rahmen der ersten beiden Episoden mit jeweils knapp unter fünf Millionen Zuschauern gleich von ihrer besten Seite. Die dritte Folge sendete Das Erste am Dienstag wie gewohnt zur besten Sendezeit. „Kleine Fluchten“ unterhielt diesmal insgesamt sogar 5,21 Millionen Zuschauer. So sprangen für Herbert Knaup und Co. ausgezeichnete 17,1 Prozent Gesamtmarktanteil heraus. Mit 6,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lief das neue Format in dieser Altersgruppe ebenfalls etwas besser als bisher.

Mit «In aller Freundschaft» zeigte Das Erste auch schon lange vor «Die Kanzlei» am Dienstagabend einen Zuschauermagnet. Erneut ließen sich 5,38 Millionen Personen für die Krankenhausserie erwärmen. Die Geschichten aus der Sachsenklinik erzielten dadurch insgesamt 18,3 Prozent, ehe der «Report München» ab 21.45 Uhr auf 12,9 Prozent abgab. 3,32 Millionen Interessierte blieben dran. Schließlich brachten die «Tagesthemen»  noch 3,30 Millionen Menschen und 14,8 Prozent ab Drei auf den neuesten Stand, ehe es sportlich weiterging.

In der Fußball-Bundesliga gehen dieser Tage nämlich ‚englische Wochen‘ vonstatten, sodass jeweils vier Partien am Dienstag und Mittwochabend ausgetragen werden. Die Zusammenfassungen des 6. Bundesliga-Spieltags lockten ab 22.36 Uhr 3,99 Millionen Sport-Fans zur «Sportschau». Insgesamt 23,2 Prozent wurden Zeuge eines aberwitzigen Fünfer-Packs des Münchner Stürmers Robert Lewandowski. Beim jungen Publikum war der Nationalsport natürlich ebenfalls sehr gefragt. 19,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80940
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 22. September 2015nächster Artikel«Sturm der Liebe»-Musicalfolge zu abgedreht?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung