Primetime-Check

Montag, 10. August 2015

von

Welches der Vollprogramme hatte gegen den DFB-Pokal im Ersten eine Chance? Wie lief es für «Grimm» bei VOX?

Erwartungsgemäß krallte sich am Montagabend König Fußball die Fernsehkrone: 5,13 Millionen Menschen verfolgten ab 20.30 Uhr im Ersten die DFB-Pokal-Partie FC. St. Pauli gegen Borussia Mönchengladbach. 1,36 Millionen der Zuschauer waren im Alter von 14 bis 49 Jahren. Somit holte sich die öffentlich-rechtliche Anstalt starke 18,5 und 14,0 Prozent Marktanteil. Das ZDF hielt zur Hauptsendezeit noch ziemlich gut dagegen: «Eine verhängnisvolle Nacht» reizte 3,98 Millionen TV-Freunde, womit sehr gute 14,2 Prozent Marktanteil einhergingen. 0,79 Millionen Jüngere sorgten zudem für tolle 8,2 Prozent. Das «heute-journal» gab dann auf 12,8 und 6,6 Prozent nach, ehe die Komödie «Brautalarm» bei den Jüngeren sehr gute 7,2 Prozent einholte. Insgesamt sah es mit 1,40 Millionen und 8,3 Prozent dagegen mau aus.

Die meistgesehene Sendung bei den Werberelevanten war am Montag eine Episode von «The Big Bang Theory»: Ab 21.40 Uhr wurden 1,34 Millionen kommerziell wichtige Sitcomfans gezählt. Auch die restliche Primetime bestückte ProSieben mit der Nerd-WG. Insgesamt standen 1,63 bis 1,27 Millionen Interessenten auf der Uhr. Die Zielgruppenwerte steigerten sich konsequent von guten 11,6 Prozent ab 20.15 Uhr hin zu tollen 14,4 Prozent ab 22.35 Uhr. Sat.1 hatte mit seinen US-Serien weniger Erfolg: «Forever» sprach nur 1,52 und 1,67 Millionen Zuschauer an, womit magere 5,6 und 5,9 Prozent zu Buche standen. Die Umworbenen führten zu mauen 7,4 und mäßigen 8,3 Prozent. «Castle» legte mit 6,0 Prozent bei allen und 9,2 Prozent bei den Jüngeren nach.

RTL lockte ab 20.15 Uhr mit «Christopher Posch» 1,95 Millionen Neugierige zu sich, «Raus aus den Schulden» lief danach mit 2,20 Millionen ebenfalls dürftig. Bei den Werberelevanten erzielte der Kölner Sender mäßige 11,1 und 11,2 Prozent. «Extra» schloss mit 11,0 Prozent in der Zielgruppe und akzeptablen 1,92 Millionen Gesamtzuschauern an. VOX unterdessen kam mit seinem Dreierpack an «Grimm»-Episoden auf magere 1,08 und 1,17 sowie solide 1,14 Millionen Serienfreunde. Ähnlich wie die Reichweiten fielen die Marktanteile bei den Umworbenen aus: Maue 4,4,und 5,0 sowie akzeptable 6,2 Prozent standen zu Buche.

RTL II verschaffte sich indes mit «Die Wollnys» gute 6,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, ehe ab 22.15 Uhr nur 5,2 Prozent der Jüngeren «Der Trödeltrupp» verfolgten. Die Gesamtreichweite lag bei 0,95 respektive 0,78 Millionen Neugierigen. kabel eins schlussendlich eröffnete seine Primetime mit dem Sci-Fi-Actionthriller «Demolition Man», der 1,02 Millionen Filmfreunde ansprach. Bei den Werberelevanten standen löbliche 6,2 Prozent Marktanteil auf dem Konto. Im Anschluss kämpfte sich «Steven Seagal – Unsichtbarer Feind» zu 0,96 Millionen und 6,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80047
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dads»: Kurz vor Schluss ein Rekordnächster ArtikelBei den Jungen: «RTL Aktuell» und «heute» trennen Welten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Sandra Baumgartner
RT @F1: After 17 years and more than 300 races, it could be @alo_oficial's last F1 race on Sunday ? He's given us a lot over the years... i?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung