Primetime-Check

Montag, 3. August 2015

von

Wer überzeugte am Montagabend? RTL und seine Helferformate? ProSieben und die volle Dröhnung «The Big Bang Theory»? kabel eins und «Hot Shots»?

An einem in weiten Teilen der Republik sehr gut temperierten Sommertag blieb in vielen Haushalten die Glotze kalt. Doch in den Wohnzimmern, in denen ferngesehen wurde, lief häufig das ZDF: Ab 20.15 sahen 3,52 Millionen Menschen «Tödliche Versuchung», womit die Mainzer sehr gute 14,0 Prozent generierten. Bei den Jüngeren wurden gute 6,2 Prozent erzielt. Das «heute-journal» kletterte im Anschluss auf 3,58 Millionen und 14,2 sowie 6,5 Prozent, bevor ab 22.15 Uhr «Inglourious Basterds» bei den 14- bis 49-Jährigen tolle 8,9 Prozent einholte. Quentin Tarantinos Meisterwerk erreichte insgesamt 1,71 Millionen und leicht unterdurchschnittliche 11,7 Prozent. Das Erste musste sich in der Primetime unterdessen durchweg mit Werten unter Senderschnitt zufrieden geben: Ab 20.15 Uhr entschieden sich 2,51 Millionen Fernsehende für «Angélique – Eine große Liebe in Gefahr», dies kam einer Sehbeteiligung von mäßigen 9,9 Prozent gleich. Die 14- bis 49-Jährigen waren zu hinnehmbaren 5,8 Prozent mit dabei. «Exclusiv im Ersten: Die Tierdiebe» sank daraufhin auf 8,7 und 4,4 Prozent, ab 22.30 Uhr waren 9,0 Prozent aller und 4,5 Prozent der Jüngeren bei den «Tagesthemen» dabei.

«Christopher Posch» unterdessen lockte 2,14 Millionen Neugierige zu RTL, «Raus aus den Schulden» folgte mit 2,44 Millionen. Hinnehmbare 8,7 und akzeptable, wenngleich noch immer unterdurchschnittliche 9,5 Prozent waren der Lohn dessen. Das umworbene Publikum war zu soliden 13,4 und sehr guten 14,7 Prozent vor den Empfangsgeräten dabei. «Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!» schoss danach auf 12,2 und 17,2 Prozent. «Forever» eröffnete den Sat.1-Abend mit schwachen 1,44 Millionen Krimifreunden und 5,9 Prozent insgesamt, eine weitere Episode verbesserte sich ein wenig auf 1,66 Millionen und 6,4 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden akzeptable 8,8 und 9,4 Prozent gezählt. «Castle» schloss ab 22.10 Uhr mit 1,33 Millionen und 6,5 respektive 8,9 Prozent an.

Bei ProSieben war «The Big Bang Theory»-Tag. Zwischen 1,03 und 1,33 Millionen Sitcomfreunde verfolgten die sechs Episoden, die der Privatsender auf Sendung schickte. Die Marktanteile lagen bei leicht unterdurchschnittlichen 10,1 bis sehr guten 12,5 Prozent in der Zielgruppe. Drei «Grimm»-Folgen bedeuteten für VOX indes zunächst 0,94 Millionen Genrefreunde, ehe die zwei abschließenden Episoden des Abends 1,08 Millionen einfingen. Mit 5,2 und 5,7 Prozent sah es zunächst ausbaufähig aus, ab 22.10 Uhr lief es mit 6,7 Prozent in Ordnung. kabel eins hingegen stand im Zeichen der Parodie: Gute 0,96 Millionen Filmfreunde schauten ab 20.15 Uhr «Hot Shots», das Sequel kam danach auf tolle 0,92 Millionen. Bei den Umworbenen standen gute 5,7 und stattliche 7,4 Prozent auf der Uhr. RTL II zuletzt zählte 1,09 Millionen «Die Wollnys»-Fans sowie 1,03 Millionen «Der Trüdeltrupp»-Freunde. Mit 8,0 Prozent sah es zunächst toll aus, mit 5,9 Prozent lief es für den «Trüdeltrupp» dagegen nur leicht unterdurchschnittlich.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/79913
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wollnys» fast gleichauf mit Sat.1-Krimisnächster Artikel«Verdachtsfälle»-Spezial zieht auch im Re-Run

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Deutschland
Noch bis morgen kann man sich für unsere Aktion "Dein Boot" bewerben. ?? Eine Nacht im original U-Boot des Kultfilm? https://t.co/iTIVWGXiIP
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung