Primetime-Check

Montag, 22. Juni 2015

von

«Wer wird Millionär?» bei RTL, «The Big Bang Theory» bei ProSieben, Tim Mälzer im Ersten: Wie erfolgreich lief das Primetime-Programm am Montag?

Das Rennen um den Tagessieg könnte kaum knapper sein: Ab 20.15 Uhr lockte das ZDF mit dem Krimi «Nachschicht – Ein Mord zu viel» 5,16 Millionen Fernsehende an, während RTL mit «Wer wird Millionär?» zeitgleich 5,14 Millionen Ratefüchse ansprach. Beim ZDF wurden 1,04 Millionen 14- bis 49-Jährige gemessen sowie sehr gute 16,3 Prozent Marktanteil insgesamt und tolle 9,2 Prozent bei den Jüngeren. RTL verbuchte tolle 16,2 und leicht unterdurchschnittliche 12,8 Prozent, die Reichweite in der Zielgruppe belief sich auf 1,44 Millionen. Ab 21.45 Uhr brachte es das «heute-journal» auf gute 13,1 und überdurchschnittliche 8,3 Prozent, ehe der Horrorfilm «Final Call – Wenn er auflegt, muss sie sterben» 11,9 und 8,6 Prozent einholte. RTL dagegen reizte ab 21.15 Uhr mit «Der Restauranttester» 3,22 Millionen Neugierige ab drei Jahren und 1,38 Millionen Umworbene. Die Marktanteile lagen bei 10,6 und 12,5 Prozent. «Extra – Das RTL-Magazin» schloss mit 11,0 und 12,5 Prozent an.

Das Erste startete mit dem «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» in die Primetime, was 3,49 Millionen TV-Nutzer reizte. «Hart aber fair» wurde danach von 3,48 Millionen Interessenten verfolgt. Die Sehbeteiligung belief sich auf akzeptable 11,0 und 11,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen tolle 9,1 und magere 4,6 Prozent auf dem Konto. Die «Tagesthemen» wurden ab 22.20 Uhr von 13,4 Prozent aller Fernsehenden und 5,8 Prozent der Jüngeren gesehen. Sat.1 dagegen eröffnete seinen Abend mit «Detective Laura Diamon», die 2,13 Millionen Krimifans an die Mattscheiben fesselte. Mäßige 6,7 und solide 9,5 Prozent standen auf der Uhr. «The Mentalist» verbesserte sich danach auf 7,7 und 10,0 Prozent, ehe «Castle» auf 7,5 und 8,5 Prozent kam.

Bei ProSieben war die Primetime am Montag fest in der Hand von «The Big Bang Theory». Die sechs Episoden der Nerd-Sitcom sprachen zwischen 1,48 und 2,00 Millionen Comedyfreunde an, die Zielgruppenwerte lagen zwischen soliden 11,1 Prozent und tollen 16,6 Prozent. VOX fuhr da schon schwächer: Zwei «Arrow»-Episoden interessierten nur 1,11 und 1,12 Millionen Menschen sowie überschaubare 4,8 und 5,0 Prozent der Werberelevanten. «Resurrection» enttäuschte dann mit 0,60 Millionen und 3,5 Prozent.

«Traumfrau gesucht» indes wusste RTL II zu beglücken: 1,40 Millionen Neugierige und 7,9 Prozent bei den Umworbenen bedeuteten Zahlen über Senderschnitt. Auch «Sarah & Pietro … bekommen ein Baby» lief mit 1,34 Millionen und 7,5 Prozent löblich. «Der Trödeltrupp» schloss die Primetime mit 0,95 Millionen und 6,4 Prozent ab. kabel eins schlussendlich programmierte zur Hauptsendezeit den Katastrophenfilm «Volcano», was sehr gute 1,29 Millionen Zuschauer und 6,5 Prozent in der Zielgruppe mit sich zog. «Mörderischer Vorsprung» folgte mit 0,78 Millionen und 4,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/79022
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II punktet mit Staffelfinale von «Traumfrau gesucht»nächster Artikel«Resurrection» läuft jetzt eine Stunde später mies

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung