Vermischtes

RTL will Anzahl an deutschen Kinostreifen im Programm erhöhen…

von

…und beteiligt sich nun an zwei deutschen Kinoproduktionen.

Und darum geht's in dem Film

Es ist Vatertag. Den frisch erworbenen Schulabschluss in der Tasche beschließen die fünf Freunde Stevie, Chris, Peter, Klaus-Maria und Dieter voller Ideale, sich nun jedes Jahr am Männertag zu treffen. Doch zwanzig Jahre später haben sie sich aus den Augen verloren. Erst Dieters Tod führt sie ausgerechnet am Vatertag wieder zusammen. Vereint in der bayerischen Heimat schlittern Stevie (Milan Peschl), Chris (Tom Beck), Klaus-Maria (Axel Stein) und Peter (Oliver Wnuk) von einer Katastrophe in die nächste, treffen auf ihren früheren Erzfeind Andi Mauz (Hannes Jaenicke) und die Zeit scheint zurückgedreht. Und das alles nur, um ihrem verstorbenen Freund Dieter den letzten Wunsch zu erfüllen. Sie entdecken ganz neue Seiten aneinander und ihre langjährige Freundschaft wird auf die Probe gestellt.
Egal ob Filme mit Til Schweiger oder Christian Ulmen – die überwiegende Mehrheit an großen deutschen Kinoprodutkionen laufen später im Free-TV bei Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe. Diesen Missstand hat nun auch die Mediengruppe RTL Deutschland ausgemacht und sich zum Ziel gesetzt, das zu ändern. Ein erster Schritt soll da die Produktion des Films «Männertag»  sein, an der RTL sich beteiligt.

Fictionchef Philipp Steffens sagt: „Wir sind froh, uns mit der Chestnut-Produktion «Männertag» an einem tollen Filmprojekt mit einem starken Humor zu beteiligen, welches bestens zu RTL passt. Besonders freut mich, dass im Cast mit Tom Beck («Alarm für Cobra 11») auch ein bekanntes RTL-Gesicht dabei ist und mit Milan Peschel («Winnetou») ein kommendes.“ Neben den beiden sind auch Axel Stein und Oliver Wnuk in weiteren Rollen zu sehen. Holger Haase führt Regie.

Jörg Graf, Bereichsleiter Programmeinkauf Mediengruppe RTL Deutschland: „Nach «Macho Man», der Bestsellerverfilmung mit Christian Ulmen in der Hauptrolle, ist «Männertag» bereits die zweite Kinokomödie an der wir uns innerhalb kurzer Zeit beteiligen. Das unterstreicht unsere Strategie, den Anteil an in Deutschland produzierten Kinostoffen im Programm der Mediengruppe RTL zu steigern. Ich möchte mich ausdrücklich bei der Medienstiftung NRW, dem FFF Bayern und dem Medienboard Berlin Brandenburg bedanken, dass sie den Weg zu mehr deutschen Produktionen unterstützen.“ Bis Ende Juli wird gedreht – ein Kinostart ist noch nicht genau datiert. Die Free-TV-Premiere erfolgt später bei RTL.

Kurz-URL: qmde.de/78973
Finde ich...
super
schade
45 %
55 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel'Man wird eher belächelt, wenn man in einer Soap mitspielt'nächster ArtikelDissens im Ländle

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deutschland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung