Primetime-Check

Montag, 15. Juni 2015

von

Wie erfolgreich war «Wer wird Millionär?» und wie schnitt der Crime-Serien-Montag bei Sat.1 ab?

Die erfolgreichste Sendung des Montags lief beim ZDF: Ab 22 Uhr verfolgten 6,30 Millionen Menschen die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaftsbegegnung Thailand gegen Deutschland. 1,41 Millionen der Zuschauer waren 14 bis 49 Jahre alt. Dies resultierte in starke 29,0 Prozent bei allen und hervorragende 18,6 Prozent bei den Jüngeren. Auch zuvor fuhr das ZDF erfolgreich: «Vater Mutter Mörder» lockte zur besten Sendezeit 4,65 und 0,81 Millionen an und verbuchte somit 15,7 und 7,8 Prozent. Derweil kam auch Das Erste auf grüne Zahlen: Der «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» sprach 3,51 Millionen Wissbegierige an, darunter 0,91 Millionen 14- bis 49-Jährige. Solide 12,1 und tolle 9,0 Prozent sind das Resultat dessen. «Hart aber fair» folgte mit löblichen 13,7 und 7,5 Prozent.

RTL startete mit 5,00 Millionen «Wer wird Millionär?»-Freunden in den Abend, womit weit überdurchschnittliche 17,1 Prozent erzielt wurden. Bei den kommerziell wichtigen Zuschauern wurden sehr gute 15,5 Prozent eingeholt. «Der Restauranttester» sank danach auf 10,2 und 14,3 Prozent. «Extra – Das RTL-Magazin» ergatterte zuletzt 9,7 und 13,4 Prozent. Sat.1 wiederum verließ sich auf seine Crime-Serien. «Detective Laura Diamond» eröffnete die Primetime mit 2,20 Millionen Krimifans und eine Sehbeteiligung von insgesamt leicht unterdurchschnittlichen 7,5 Prozent. «The Mentalist» schloss mit 2,30 Millionen und 7,8 Prozent an. Bei den Werberelevanten wurden sehr gute 11,9 und 11,2 Prozent gemessen. «Castle» beendete die Primetime mit 1,65 Millionen Zuschauern und 6,9 respektive 8,8 Prozent.

ProSieben dagegen bestückte seine Primetime mit «The Big Bang Theory». Die von Chuck Lorre produzierte Sitcom verbuchte zwischen 1,34 und 1,75 Millionen Gesamtzuschauer. Die Marktanteile lagen bei allen zwischen 4,8 und 6,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es solide 11,2 bis tolle 15,4 Prozent. VOX wiederum fuhr mit seinen Serien eine Schlappe ein. «Arrow» kam auf schwache 0,98 Millionen Serienfreunde und miese 4,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. «Resurrection» folgt mit 0,69 und 0,63 Millionen sowie 2,7 und 3,3 Prozent.

RTL II derweil kam mit «Traumfrau gesucht» auf 1,14 Millionen Neugierige, «Sarah & Pietro … beommen ein Baby» folgte mit 1,17 Millionen, ehe «Der Trödeltrupp» noch 0,79 Millionen erreichte. Die Zielgruppenwerte lagen bei sehr guten 7,3 und 7,2 sowie bei mäßigen 5,4 Prozent. kabel eins fuhr mit den Spielfilmen «Glimmer Man» und «Nico» insgesamt erfreulich: Tolle 1,40 und 1,07 Millionen Zuschauer, waren dabei was zu 4,7 und 5,4 Prozent Marktanteil führte. Bei den Umworbenen wurden 4,9 und gute 5,7 Prozent Marktanteil gezählt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78878
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOX bricht «Resurrection» wegnächster ArtikelErfolg in Serie: Sat.1 punktet mit seinem Krimiabend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Thomas Kuhnert
RT @OptaFranz: ? - Wird @SPORT1 den Titel aus dem Vorjahr verteidigen? Die Konkurrenz ist groß! Rätselraten. #OptaFranzQuiz u.a. @SkySpo?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung