Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Soap-Check

Tornado wirbelt «Rote Rosen»-Quoten nach oben

von

Soap-Check: Hinter den «Roten Rosen» liegt die erfolgreichste Woche seit Langem. Auch «Sturm der Liebe» ist in diesen Tagen wieder sehr gefragt.

Da haben sich nicht wenige verwundert die Augen gerieben: Urplötzlich standen 12,1 Prozent Marktanteil bei den «Roten Rosen» geschrieben – nicht etwa beim Publikum ab drei Jahren, sondern bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren. Es sei noch einmal daran erinnert: Die Produktion der Studio Hamburg Serienwerft, die werktags um 14.10 Uhr im Ersten läuft, richtet sich eigentlich vor allem an Leute (überwiegend Frauen) ab 40 Jahren. Und dennoch verdoppelte man vergangenen Donnerstag den Senderschnitt – nie zuvor lief eine Episode in dieser Gruppe besser als Nummer 1.975. Dafür gesorgt hatte eine ungewöhnliche Tornado-Warnung, die aber ausgelöst wurde, weil Maurice Sebastians Tornado-Frühwarn-System manipuliert hatte. In diesem Zusammenhang geht auch die große Liebesgeschichte, die im Juli zu Ende geht, in ihre entscheidende Phase.

Insgesamt ergatterte «Rote Rosen» vergangenen Donnerstag 21,5 Prozent Marktanteil und somit den zweitbesten Wert aller Zeiten. Nur einmal lief «Rote Rosen» noch stärker, nämlich am 15. Juli 2014 als Das Erste direkt im Vorfeld den Empfang der deutschen Fußball-Weltmeister am Brandenburger Tor übertrug. Klammert man diese Episode mit Einmal-Effekt aus, lief «Rote Rosen» also nie erfolgreicher. Am Freitag blieb das Interesse mit 19 Prozent insgesamt und wieder spitzenmäßigen 10,8 Prozent bei den Jungen richtig hoch.

Im Wochenschnitt generierte die Familienserie 19,6 Prozent Marktanteil – der beste Wert seit Beginn des Formats. Über 19,2 Prozent im Wochenschnitt kam die Serie bis dato noch nie hinaus. Auch beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lief es ganz wunderbar. Die zurückliegenden fünf Episoden des Formats generierten hier 9,8 Prozent. Zum Vergleich: Der Schnitt der aktuell laufenden Staffel liegt eigentlich bei 6,7 Prozent – und somit übertraf man diesen jüngst um ziemlich genau drei Prozentpunkte.

Übrigens darf sich nicht nur «Rote Rosen» über steigende Beliebtheit freuen. Auch die nachfolgende Telenovela «Sturm der Liebe» ist sehr gefragt. Ebenfalls kurz vor dem Happy End stehend, kam die Sendung der Bavaria Filmproduktion am Donnerstag auf tolle 23,8 Prozent Marktanteil bei allen. Von Montag bis Mittwoch wurden zwischen 21,8 und 22,6 Prozent Marktanteil insgesamt erzielt. Bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte jede einzelne Episode den Sprung über die Zehn-Prozent-Marke, in der Spitze holten die Geschichten rund um das Hotel Fürstenhof sogar 11,2 Prozent Marktanteil.

Was sonst noch war


In dieser Woche will sich Das Erste äußern, wie man die neue Staffel von «Sturm der Liebe» aufstellt. Mitte Juli kommt die laufende Liebesgeschichte zu ihrem Happy-End, dann wird die tägliche Serie für kurze Zeit durch tägliche Übertragungen der Tour de France unterbrochen. Und danach kommen neue Gesichter in den „Fürstenhof“. Wer das sein wird, ist aktuell aber noch unter Verschluss.

Einen starken Gastauftritt bei «Unter uns» hat der Kölner Thomas Wasik in den Folgen 5.120 und 5.121, die in dieser Woche laufen. Wasik war im vergangenen Jahr als erster Kandidat der RTL-Dating-Show «Adam sucht Eva» – nackt. Als Klatschreporter Mark Zacker bei «Unter uns» hat er allerdings alle Klamotten an.

Klatschreporter Mark Zacker vom "Kölner Blitz" trifft sich mit dem im Rollstuhl sitzenden Paco (Milos Vukovic), um über sein behindertengerechtes Fitnessstudio "Turnhalle Deluxe" zu berichten.

Und so geht es weiter:


Jana hat in «Rote Rosen» keine Zweifel, dass Sebastian die Vorwürfe, die bereits in der Presse stehen, entkräften kann. Sie vollzieht die Trennung von Maurice und ist von seiner Besonnenheit angetan. Aber Sebastian gelingt es nicht, schnell die Manipulationen am Tornado-Frühwarn-System nachzuweisen und versteigt sich in eine Verschwörungstheorie. Jana will ihn beruhigen - und bekommt ungebremst seine Wut zu spüren. Jana beschleichen im Laufe der Woche dann zwar nun doch Zweifel an Sebastians Aufrichtigkeit, weil sie denkt, er habe extra einen Fotografen zur ihrer „Rettung" bestellt, um als Held da zu stehen. Sebastian kann die Vorwürfe entkräften, doch die Vertrauenskrise bleibt bestehen.

Erika will derweil unbedingt ihre Wette mit Inge gewinnen, doch außer einem Skatabend zu dritt springt keine Annäherung zwischen Merle und Ben dabei heraus. Gunter erscheint sein alter Freund Sylvester ungewohnt in sich gekehrt. Auch Hannes ist irritiert, als der teuer gekleidete Mann eine Schuhreparatur erschnorrt und ihn über eine leerstehende Schrebergartenparzelle ausfragt.

Im «Sturm der Liebe» bedroht Patricia Friedrich mit der Waffe, doch Beatrice gelingt es geistesgegenwärtig, mit Mila und dem Geld zu flüchten. Während Niklas Patrizia überwältigt, gelingt es Beatrice, auch noch Charlotte zu befreien. Allerdings ist die Tasche mit dem Lösegeld verschwunden - Beatrice hat sie angeblich bei der Flucht vor Patrizia im Wald weggeworfen. Während Werner Beatrice verdächtigt, das Geld beiseite geschafft zu haben, ist Charlotte entsetzt, dass Werner ihrer Retterin so etwas zutraut …

Kurz-URL: qmde.de/78830
Finde ich...
super
schade
96 %
4 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSport-Check: Viele Junge bleiben für Frauen-WM wachnächster Artikel160 Stunden BBC-Dokus für ZDFinfo

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deustchland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung