Köpfe

Ex-Sat.1-Fiction-Chefin wechselt zu UFA Fiction

von

Alicia Remirez übernimmt dort für Michaela Nix, die die Produktionsfirma in Kürze verlassen wird.

„Michaela Nix hat «Ein starkes Team» dank ihrem Gespür für aktuelle Themen und Figuren gemeinsam mit dem ZDF über die Jahre zu einer starken Programmmarke entwickelt. Der große Erfolg dieser Reihe, die seit 20 Jahren Topquoten erzielt, ist eine sehr wichtige Säule im Portfolio der UFA Fiction. Wir sind uns sicher, dass Alicia Remirez die Reihe konsequent und konstant weiterführen wird.“
Joachim Kosack, Ex-Sat.1-Fictionchef und nun Produzent bei UFA Fiction
Ein bekannter Name verstärkt künftig das Produzententeam der Firma UFA Fiction. Alicia Remirez heuert bei der Firma an und arbeitet somit künftig wieder eng mit Nico Hofmann zusammen. Dieser sagt: „In der Zusammenarbeit mit Alicia Remirez schließt sich für mich ein Kreis: Gemeinsam mit Alicia in ihrer damaligen Rolle als Sat.1 Fiction-Chefin haben wir wichtige Filme unseres Unternehmens im Eventbereich gemeinsam entwickelt: «Der Tunnel» , «Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker» oder «Die Luftbrücke» .“

Von 1994 an und bis 2007 arbeitete Remirez beim damals in Berlin ansässigen Privatsender Sat.1, ging dann zu Producers at work. Ab war sie 2010 als freie Produzentin für Ninety Five Minute Film im Einsatz. Zuletzt zeichnete sie als Produzentin für die Filme «Willkommen im Krieg»  (ProSieben, 9,2% Marktanteil), «Mona kriegt ein Baby»  (ARD) und «Es kommt noch besser»  verantwortlich. Letzterer lief Anfang Mai 2015 sehr erfolgreich mit 17,3 Prozent insgesamt im ZDF. Remirez wird bei der UFA auch auf Joachim Kosack treffen, der einst ebenfalls den Posten des Sat.1-Fictionchefs inne hatte. Mit Alicia Remirez wechselt Lena Kraeber als Producerin zur UFA Fiction.

Remirez übernimmt an neuem Arbeitsplatz zunächst die Produktionen von Michaela Nix, die die UFA verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Nix arbeitete seit 1998 als Producer, zunächst für die Westdeutsche Universum Film, ab 2000 für die UFA Fernsehproduktion GmbH und seit 2012 als Produzentin für die UFA Fiction. Sie verantwortet seit mehr als 17 Jahren eine Vielzahl von Fernsehfilmen und -Reihen, darunter allein 47 Filme für «Ein starkes Team» , zahlreiche Pilcher-Adaptionen (bis 2008) sowie den Zweiteiler «Der letzte Patriarch»  mit Mario Adorf und Hannelore Elsner in den Hauptrollen.

„In ihrer langjährigen Tätigkeit für die UFA hat Michaela Nix maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Die Vielfalt der von ihr verantworteten Projekte dokumentiert ihre produzentische Bandbreite und beweist ihr Talent, Stoffe aufzuspüren, die ihr Publikum erreichen. Wir danken Michaela für ihr Engagement, ihr Herzblut, das sie in all ihre Produktionen gelegt hat, und wünschen ihr für die Zukunft viele weitere spannende Projekte“, so Geschäftsführer Markus Brunnemann.

Kurz-URL: qmde.de/78820
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNDR setzt den «Postillon» im Fernsehen fortnächster ArtikelKommando zurück: «Die Simpsons» wollen nichts von einer Ehekrise wissen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung