Primetime-Check

Montag, 8. Juni 2015

von

Am Montag gingen unter anderem Günther Jauch mit seiner Quizshow und Frank Plasberg mit «Hart aber fair» auf Sendung.

Enges Duell an der Spitze: Nur 100.000 Zuschauer trennten Günther Jauchs «Wer wird Millionär?» und den ZDF-«Spreewaldkrimi» voneinander. Am Ende hatte das RTL-Quiz mit 4,47 Millionen Zuschauern (15,2%) die Nase aber vor dem Film mit 4,37 Millionen Zusehenden (14,7%). Bei den Jungen landete Jauch bei eher verhaltenen 12,5 Prozent. In der Altersklasse der 14- bis 49-Jährigen siegte letztlich «Team Wallraff» mit einer über 90 Minuten langen Ausgabe über die Zustände in deutschen Großküchen. Ab 21.15 Uhr generierte RTL mit der Produktion tolle 15,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt verfolgten 3,64 Millionen Menschen die Rechercheergebnisse.

ProSieben setzt seit dieser Woche montags schon um 20.15 Uhr auf «The Big Bang Theory» und fuhr mit sechs Folgen der Sitcom am Stück gute Werte ein. Die Quoten pendelten zwischen 13,5 Prozent zu Beginn des Abends und 9,9 Prozent bei der letzten Episode, die um 22.45 Uhr begann. Diese hatte noch 0,96 Millionen Zuschauer – die meistgesehene Folge des Abends kam übrigens auf rund 1,7 Millionen Fans. In Sat.1 gab es Krimis zu sehen, die sich in etwa auf Höhe des Senderschnitts bewegten. «Detective Laura Diamond» generierte 9,8 Prozent, «The Mentalist» landete bei 10,2 Prozent und «Castle» brachte Sat.1 9,7 Prozent ein. Gemessen wurden 1,96, 2,14 und 1,78 Millionen Zuschauer.

Bei RTL II erlebte «Traumfrau gesucht» einen Aufschwung. Die Marktanteile stiegen auf tolle 7,8 Prozent bei insgesamt 1,29 Millionen Zuschauern. «Der Trödeltrupp» ab 21.15 Uhr tat sich hingegen etwas schwerer; mehr als 5,2 Prozent bei den Umworbenen waren letztlich nicht zu holen. Schwer hatte es auch die neue VOX-Serie «Resurrection», die ab 21.15 Uhr nicht über 5,1 Prozent und knapp eine Stunde später nicht über 5,9 Prozent hinaus kam. Auch der Primetime-Opener «Arrow» landete mit 6,4 Prozent allenfalls im gerade so ordentlichen Quoten-Bereich. Den Vogel schoss bei VOX letztlich «Bates Motel» ab etwa 23 Uhr ab: Die zweite Folge der zweiten Staffel floppte mit dürftigen 3,9 Prozent Marktanteil.

Ein Flop ist auch weiterhin «#Beckmann» im Ersten: Eine Reportage über Griechenland landete bei gerade einmal 2,04 Millionen Zuschauern und miesen 6,9 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe wurden ab 20.30 Uhr schlechte 3,5 Prozent gemessen. Zuvor sendete Das Erste ab 20.15 Uhr einen vom BR produzierten «Brennpunkt» zum Ende des G7-Gipfels: Mit 2,41 Millionen Zusehern lief es ebenfalls nur verhalten. Für die beste Quote des Abends sorgte schließlich ein Spiel der Frauen-WM, das ab 22.00 Uhr im Programm war. Immerhin neun Prozent verfolgten Schweden gegen Nigeria. Bleibt noch ein Blick zu kabel eins, das mit «Passagier 57» zur besten Sendezeit auf starke 7,6 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen kam.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78728
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Team Wallraff»: Verschoben, aber gut angekommennächster ArtikelSolide Zahlen für Frauen-WM

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung