Primetime-Check

Dienstag, 02. Juni 2015

von

Heute mit Krimis bei RTL, einem starken «Sing meinen Song» und Sat.1 im Irgendwo.

Es ist die Überraschung schlechthin: Die VOX-Musiksendung «Sing meinen Song» ist auf dem Weg eine noch erfolgreichere zweite Staffel hinzulegen: Die dritte Episode der Staffel generierte im Schnitt 13,3 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und spülte sich somit auf Platz eins der Charts in der klassischen Zielgruppe. Die Produktion von Talpa landete vor RTL und ProSieben. RTL zeigte zur besten Sendezeit zwei Wiederholungen der Krimiserie «Bones», die auf 12,4 und 11,5 Prozent Marktanteil kamen. ProSieben zeigt nun dienstags immer «Die Simpsons» und startete mit dem gut eineinhalbstündigen Kinofilm zur US-Serie. Dieser erreichte ordentliche 11,7 Prozent bei den Umworbenen.

Insgesamt holten Xavier Naidoo und seine musikalischen Kumpels bei VOX 2,30 Millionen Menschen vor die Bildschirme. Somit lag die Talpa-Sendung vor den «Simpsons», die auf 1,48 Millionen kamen, aber knapp hinter den beiden «Bones»-Folgen bei RTL (2,44 und 2,50 Millionen). Bei VOX war auch der weitere Verlauf des Abends spannend: «Die Prinzen-Story» schnappte sich ab etwa 22.00 Uhr noch tolle 13,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe (gesamt 2,1 Millionen), «Meylensteine» punktete ab etwa halb elf mit 8,7 Prozent. Bei ProSieben folgte auf den Animations-Film «Mike & Molly», das mit 8,8 Prozent echte Probleme hatte.

Das trifft auch auf «Rach und die Restaurantgründer» im Zweiten zu – eine weitere Folge der Doku landete nach 20.15 Uhr bei schwachen 7,5 Prozent Marktanteil (2,13 Millionen). Das Magazin «Frontal 21» stürzte ab 21.00 Uhr gar auf richtig schlechte 6,1 Prozent beim Gesamtpublikum ab. Das Erste hatte mehr Glück, wenngleich die «Vorstadtweiber» nicht an die Werte herankommen, die andere Dienstags-Serien zuvor einfuhren. Die neueste Folge ergatterte ab 20.25 Uhr 3,79 Millionen Zuschauer und damit verbundene 13,1 Prozent. Den Tagessieg im Gesamtpublikum sicherte sich «In aller Freundschaft» (4,92 Millionen, 16,6%) vor dem 20.15-Uhr-«Brennpunkt» zum Blatter-Rücktritt (4,87 Millionen, 17,7%).

Sat.1 spielte am Dienstagabend keine Rolle. Der Spielfilm «Allein unter Nachbarn» floppte mit gerade einmal 7,6 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Auch RTL II und kabel eins taten sich in der Primetime ziemlich schwer. Der Grünwalder Kanal holte mit «Die Bauretter» und «Der Bauexperte im Einsatz» ab 20.15 und 22.15 Uhr schwache 4,4 und 4,3 Prozent bei den Zielgrüpplingen. Bei kabel eins floppte der Film «Erbarmungslos» mit gerade einmal 3,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78615
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRach bleibt Ladenhüter, «Vorstadtweiber» verliert auf hohem Niveaunächster Artikel«Bauretter» gehen komplett unter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung