Vermischtes

10 Facts about «Germanys next Topmodel»

Kurz vor dem Finale der 10. Staffel blicken wir auf zehn interessante Fakten.

Am Donnerstag, den 14. Mai, sollte «Germanys next Topmodel 2015» gekürt werden. Doch es kam alles anders. Jury-Mitglied Wolfgang Joop berichtete davon, wie er von einem der Securities regelrecht abgeführt wurde – ohne zu wissen, warum. Erst später wurden er und seine Jury-Kollegen informiert. Um 21.30 Uhr wurden die Zuschauer der Finalshow verwiesen. Um 22.30 Uhr folgte die Bestätigung seitens ProSieben: Es gab eine Bombendrohung. Gefunden wurde im Anschluss daran nichts. Das Finale wurde schließlich nachgeholt – allerdings nicht im Rahmen einer Live-Show und mit verschärften Sicherheitsbedingungen. Quotenmeter.de hat 10 Facts zu «Germanys next Topmodel» (GNTM) recherchiert.

#1: Die deutsche Variante des Topmodel-Konzepts, das mit Heidi Klum als Frontfrau seit 2006 beim Fernsehsender ProSieben realisiert wird, entstand auf Basis des «Next-Topmodel»-Konzepts von Tyra Banks. Das US-amerikanische Model brachte 2003 die erste US-amerikanische Version («America’s Next Top Model») ins Fernsehen. Bis heute folgen zahlreiche Ableger der Castingshow in unzähligen Ländern. In Deutschland wurde im Jahr 2015 die 10. Staffel produziert.

#2: Neben Heidi Klum als festem Bestandteil der Jury gab es in den ersten beiden Staffeln zunächst drei weitere Juroren, ab Staffel 3 gab es nur noch zwei weitere, die neben Heidi Klum wöchentlich die Leistung der Kandidatinnen bewerteten. Auf den Jury-Sesseln saßen bereits Peyman Amin, Kristian Schuller, Thomas Hayo, Bruce Darnell, Armin Morbach, Boris Entrup, Rolf Scheider, Qualid „Q“ Ladraa, Thomas Rath, Enrique Badulescu und Wolfang Joop.

#3: Kritiker gibt es mindestens ebenso viele wie Fans. Besonders der Umgang mit den „Mädchen“, wie die jungen Frauen mit Berufswunsch Model von der Jury genannt werden, veranlasst nicht Wenige zu massiven Äußerungen.

#4: Mit Blick auf die Einschaltquoten zeigt sich: Die durchschnittlichen Zuschauerzahlen sinken, jedoch war der Marktanteil der 9. Staffel aus dem Jahr 2014 ungefähr auf demselben Niveau wie die 1. Staffel 2006. Hier sind die Quoten zu sehen.

#5: Die Siegerinnen der «GNTM» -Staffeln kamen auf das Titelbild der Zeitschrift Cosmopolitan. Platz 1 belegte
• in Staffel 1: Lena Gercke
• in Staffel 2: Barbara Meier
• in Staffel 3: Jennifer Hof
• in Staffel 4: Sara Nuru
• in Staffel 5: Alisar Ailabouni
• in Staffel 6: Jana Beller
• in Staffel 7: Luisa Hartema
• in Staffel 8: Lovelyn Enbechi
• in Staffel 9: Stefanie Giesinger

#6: Die Erfolgsstorys der Teilnehmerinnen sind unterschiedlicher, wie sie nicht sein könnten.

- Die Siegerin der 1. Staffel, Lena Gercke, arbeitet als Model und moderierte in Österreich sowie das Magazin «red!». In der Jury saß sie 2013 bei «Das Supertalent».

- Die 2. Staffel präsentiert folgende Erfolgstorys: Hana Nitsche arbeitete für viele hochkarätige Marken und spielte in «Männerherzen» eine Nebenrolle. Auch Barbara Meier (2. von links), die Gewinnerin, ist auf den Laufstegen und vor der Kamera zu Hause. Fiona Erdmann ist ebenfalls aus dem TV bekannt: Sie war zu sehen in «Alarm für Cobra 11», «Anna und die Liebe», «Wild Girls – auf High Heels durch Afrika» und im Dschungelcamp.

- Die Teilnehmerinnen der 3. Staffel schlugen ganz unterschiedliche Wege ein: Jennifer Hof, kehrte dem Modelbusiness den Rücken. Carolin Ruppert testete vielseitige Beschäftigungen: Sie moderierte und kochte beim Promi-Dinner. Wanda Badwal war zunächst für Fernsehformate wie «Anna und die Liebe», «Danni Lowinksi» und «Ein Fall für Zwei» vor der Kamera. Heute arbeitet sie als Fotografin. Sarah Knappik zeigte sich wie viele ihrer Mitstreiterinnen im Dschungelcamp und in der Reality-Show «Wild Girls – auf High Heels durch Afrika». Obwohl Anna Vanessa Hegelmaier freiwillig ihre Teilnahme bei «GNTM» aufgrund einer Gehirnerschütterung zurückzog, ist sie heute in Magazinen und auf Laufstegen zu sehen.

- Auch einige der Teilnehmerinnen der 4. Staffel sind heute noch in der Branche tätig: Tessa Bermeier präsentierte sich in die «Topmodel-WG», auf der «Alm», beim «Sat.1 Promiboxen» und bei «Reality Queens auf Safari». Sara Nuru moderiert, modelt und schauspielert. Zudem engagiert sie sich bei der Stiftung „Menschen für Menschen“ für Äthiopien. Mandy Bork zeigt sich regelmäßig auf Zeitschriftencovern. Marie Nasemann ist wohl eine der wenigen Teilnehmerinnen von «GNTM», die nicht nur schauspielert, modelt und moderiert, sondern auch noch mit ihrer eigenen Band – den Rio Girls – Erfolge einspielt. Sarina Nowak modelt bei Fotoshootings.

- Weniger bekannt hingegen sind die Erfolge der Teilnehmerinnen aus der 5. Staffel: Alisar Ailabouni ist als Gewinnerin ein viel gefragtes Laufsteg-Model. Miriam Höller schied zwar früh aus, startete aber danach durch: Sie spielte in «Alarm für Cobra 11», testet Autos für «Grip» und moderiert.

- In der 6. Staffel starteten zwei ganz verschiedene Persönlichkeiten durch: Jana Beller, die Gewinnerin, eröffnete Ende 2014 in München ihren Backshop. Rebecca Mirr trat bei «Let’s Dance» auf und moderiert «taff». Amelie Klever wurde ebenfalls als Model gebucht und war bei Stefan Raab zu sehen.

- Und was passierte nach der 7. Staffel? Sara Kulka gewann «Wild Girls – auf High Heels durch Afrika» und spielte in «Polizeiruf 110» mit. Luisa Hartema ist bei Covershootings, auf Laufstegen und bei der Aufnahme zu Modestrecken zu Hause.

- Maike van Grieken und Luise Will aus der 8. Staffel schafften es beide auf die Laufstege.

#7: Allen Kritikern zum Trotz gibt es voraussichtlich auch noch eine 11. Staffel der Castingshow. Ursprünglich seien die Planungen für 2016 schon angelaufen, doch nach der Bombendrohung beim Finale der 10. Staffel herrschte Ungewissheit. Via Twitter antwortete ProSieben auf eine Fan-Anfrage, es gebe eine 11. Staffel.

#8: In der 10. Staffel von «GNTM» gab es erstmals ein transsexuelles Model. Pari aus Berlin hatte mit 19 Jahren eine Geschlechtsumwandlung.

#9: Heidi Klum startete ihre eigene Karriere auch in einem Casting. Sie nahm am Wettbewerb „Model 92“ teil, der in Thomas Gottschalks Late-Night-Show stattfand.

#10 «Germany's Next Topmodel» startete als einstündige Sendung am Mittwochabend. Nach sieben Episoden wurde die Sendezeit auf 120 Minuten angehoben, seit der zweiten Staffel umfasst jede Episode rund 135 MInuten.


Kurz-URL: qmde.de/78476
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«heute»-Nachrichtensprecher Heinz Wrobel verstorbennächster ArtikelMiley Cyrus sei dank: Outing-Comedy «Grace and Frankie» geht weiter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung