Quotennews

«Abenteuer Grillen»: Kaum jemand lässt sich drauf ein

von

Ein besserer Sendeplatz und ein prominentes Teilnehmerfeld haben kaum geholfen: Auch in diesem Jahr ging der Grill-Wettstreit mit Andreas Türck wieder weitgehend am Publikum vorbei.

Teilnehmer der Show

  • Kandidaten: Ralf Moeller, Brigitte Nielsen, Tony Polster, Thorsten Legat, Toto und Harry, Sonya Kraus, Janine Kunze, Ralf Richter, Jumbo Schreiner
  • Jury: Frank Rosin, Reiner Calmund, Enie van de Meiklokjes (Vorjahres-Siegerin)
  • Moderation: Andreas Türck, Kathy Weber
Schon im vergangenen Jahr suchte kabel eins nach dem "BBQ-King" des Jahres - einzig das Publikum beteiligte sich am späteren Sonntagabend kaum an dieser Suche und schickte den von Andreas Türck präsentierten Grill-Wettstreit mit richtig schlechten 3,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe heim. In diesem Jahr zog der Privatsender das Event trotzdem noch ein wenig größer auf, bot ein durchaus namhaftes Teilnehmerfeld auf (siehe Infobox) und schickte «Abenteuer Grillen»  sogar zur Primetime auf Zuschauerjagd. Das Publikum zeigte sich jedoch abermals störrisch und dürfte für lange Gesichter bei den Programmverantwortlichen sorgen.

Im Schnitt verfolgten nur 0,70 Millionen Menschen die zweistündige Aufzeichnung, was einem sehr schwachen Marktanteil von 2,3 Prozent entsprach. Damit wurden die 2,5 Prozent aus dem Vorjahr sogar noch knapp unterschritten. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 0,42 Millionen Interessenten gemessen, was einem Marktanteil von 3,8 Prozent entsprach. Der Senderschnitt von kabel eins liegt in der Regel bei gut fünf Prozent.

Weiterhin eher mau läuft es auch für «Extrem schwer» bei RTL II, das mit 1,09 Millionen und 3,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum ebenso unterdurchschnittlich performte wie bei den jungen Zuschauern, wo 5,9 Prozent bei 0,64 Millionen auf dem Papier standen. In den vergangenen drei Wochen waren 5,1 bis 6,0 Prozent der Zielgruppe erreicht worden.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78471
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAuch «Got to Dance» bekommt Kids-Ablegernächster Artikel«heute»-Nachrichtensprecher Heinz Wrobel verstorben

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung