Vermischtes

«DSDS»-Sieger startet schlecht wie nie in den Charts

von

Übler Flop für Severino und Dieter Bohlen: Die Debüt-Single "Hero of My Heart" bleibt kommerziell weit hinter den Erwartungen zurück. Yvonne Catterfeld profitiert hingegen erheblich von «Sing meinen Song».

Severino und die Promo

Am Freitagabend durfte der «DSDS»-Gewinner bei «Let's Dance» auftreten. Statt seiner Debüt-Single stellte er dort jedoch den Song "Love Me Like This" vor, der unmittelbar danach auf Rang 47 der iTunes-Charts gelistet ist.
Es dürfte selbst den größten Fan kaum mehr überraschen, wenn der Sieger von «Deutschland sucht den Superstar»  auch im zwölften Anlauf keinen gefeierten Musiker von internationalem Format hervorbringt. Doch der mit der großen Live-Kür einhergehende Push des Siegers im jeweiligen Staffelfinale reichte in den vergangenen Jahren zumindest verlässlich dafür aus, dass der Gewinner für eine Woche an der Spitze der deutschen Single-Charts verweilt - selbst bei Vorjahres-Siegerin Aneta Sablik war dies der Fall. Severino Seeger (rechts auf dem großen Foto) jedoch bleibt selbst dieser Erfolg verwehrt.

Schlimmer noch: mit einem miserablen zehnten Platz unterbietet sein "Hero of My Heart" sogar Elli Erl noch um Längen, die in der zweiten Staffel mit ihrer ersten Single "This is My Life" nicht über Position drei hinauskam. Komponist war in beiden Fällen Dieter Bohlen - im Gegensatz zum Vorjahr, wo Aneta Sablik immerhin zum Auftakt noch die Chartspitze erklomm. Bis heute blieb es jedoch ihr letzter Einstieg in die Top 100.

Dass es in der kommenden Woche noch einmal bergauf geht für den frischgebackenen «DSDS»-Champion, ist unwahrscheinlich. Sein Song ist mittlerweile bis auf Platz 89 in den iTunes-Charts abgerutscht. Die unterlegene Finalistin Viviana Grisafi kam derweil mit ihrer Interpretation des Bohlen-Songs auf Platz 27 - und liegt damit auf dem Niveau der Vorjahres-Zweitplatzierten Meltem Acikgöz, deren Lied Rang 25 generierte. Meltem rutschte jedoch nach gerade einmal einer Woche aus den Charts, was auch Viviana blühen könnte. Bei iTunes jedenfalls ist sie bereits sechs Tage nach dem Finale nicht mehr in den Top 100 gelistet.

Über einen schönen Erfolg darf sich Yvonne Catterfeld freuen, denn nur drei Tage nach dem Auftakt von «Sing meinen Song» steigt ihr ursprünglich bereits Ende 2013 veröffentlichter Song "Lieber so" erstmals auf Platz 23 ein. Dies ist insofern bemerkenswert, dass sie nur vergleichsweise wenig Zeit vergönnt war, um von der Promo der am Dienstagabend sehr erfolgreich gestarteten VOX-Show zu profitieren. Für die Single-Charts sind in jeder Woche die Absätze von Freitag bis Donnerstag relevant, Catterfeld blieben also nur zwei vollständige Tage nach der Ausstrahlung, Severino hingegen fünf. Auch ihr gleichnamiges Album erreicht mit Platz 14 rund anderthalb Jahre nach Erstveröffentlichung einen neuen Peak, zuvor war ihr nur bestenfalls Rang 21 vergönnt gewesen.

Kurz-URL: qmde.de/78403
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜberraschung: «Wayward Pines» legt zunächster ArtikelJem and the Pixel-Trailerschau

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung