US-Fernsehen

Der Netflix-Sommer wird erst mit Verspätung feucht und heiß

von

Die Comedy-Miniserie «Wet Hot American Summer» erhält einen neuen Starttermin beim Video-on-Demand-Dienst. Außerdem hat Netflix ein Termin für die Trickserie «BoJack Horseman» gefunden.

Kommende Netflix-Starts

  • 5. Juni: «Sense8»
  • 12. Juni: «Orange is the New Black» - Season 3
  • irgendwann 2015: «Longmire» - Season 4, «Marvel's A.K.A. Jessica Jones»
  • 2015/2016: «Club de Cuervos», «The Crown», «F is for Family», «Flaked», «Hemlock Grove», «Love», «Marco Polo» - Season 2, «Marseille»
  • noch ohne Termin: «Lemony Snicket’s A Series of Unfortunate Events»
In Deutschland ist die US-Komödie «Wet Hot American Summer» nur wenigen Filmfreunden ein Begriff, doch im englischsprachigen Raum ist die Persiflage kitschiger Jugendfilme rund um lebensverändernde Sommercamp-Erfahrungen längst zum Kult geworden. Daher erhält sie bei Netflix auch eine achtteilige Miniserie namens «Wet Hot American Summer: First Day of Camp», die als humorvolle Vorgeschichte zum Kinofilm dienen soll – und es vielleicht vollbringen wird, die Parodie auch hierzulande bekannt zu machen. Ob Netflix damit Erfolg hat, wird sich jedoch später zeigen als gedacht.

Kündigte der Video-on-Demand-Dienst das Veröffentlichungsdatum von «Wet Hot American Summer: First Day of Camp» ursprünglich für den 17. Juli an, verschiebt sich der Termin nunmehr auf den 31. Juli. Netflix-Kunden werden am 17. Juli allerdings nicht ohne neues Serienfutter auskommen müssen. Denn die bisher ohne Veröffentlichungstermin bedachte zweite Staffel der Trickserie «BoJack Horseman» wird neusten Netflix-Planungen nach an besagtem Tag auf die Welt losgelassen.

Die zynische, an Erwachsene gerichtete Trickserie handelt von einem Schauspieler, der halb Mensch, halb Pferd und – zumindest zu Beginn der Serie – vollauf in einer Karrieresackgasse gelandet ist. Im englischsprachigen Original sind Will Arnett, Aaron Paul und Alison Brie in den zentralen Rollen zu hören. In der deutschen Fassung wirken unter anderem Tobias Kluckert (u.a. Bradley Cooper in «Hangover» und Seth Rogen in «Bad Neighbors»), Constantin von Jascheroff (Aaron Taylor-Johnson in «Avengers: Age of Ultron») und Ulrike Stürzbecher (Stammstimme von Jennifer Anniston und Kate Winslet) mit.

Kurz-URL: qmde.de/78387
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSony angelt sich dickes Serienpaket von BBC Worldwidenächster ArtikelDas Erste lässt NSU-Dreiteiler produzieren
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung