Primetime-Check

Sonntag, 26. April 2015

von

Wie schlug sich das ZDF mit «Broadchurch»? Punktete kabel eins mit «Wo ist Fred?»?

Den letzte «Tatort»-Fall von Eva Saalfeld und Andreas Keppler, die von Simone Thomalla und Martin Wuttke verkörpert wurden, strahlte das Erste vor 10,06 Millionen Fernsehzuschauern aus. Mit 28,3 Prozent Marktanteil bei allen sowie 25,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war "Niedere Instinkte" ein voller Erfolg. Günther Jauch unterhielt sich in seiner gleichnamigen Talkshow über die Aufarbeitung eines alten NS-Verbrechens, jedoch interessierten sich nur 3,59 Millionen für das Gespräch. Mit 13,0 Prozent bei allen sowie 6,3 Prozent bei den jungen Menschen wurden dennoch passable Werte eingefahren.

Das ZDF setzte zunächst auf den Film «Ein Sommer in Griechenland», der 4,68 Millionen Zuseher anlockte und auf 13,2 Prozent Marktanteil kam. Das viertelstündige «heute-journal» begeisterte 5,05 Millionen, der Marktanteil stieg auf 15,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,5 und 8,2 Prozent Marktanteil ermittelt. Die Premiere von «Broadchurch» brachte dem Zweiten 3,84 Millionen Zuseher und starke 16,8 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen ergatterte man 8,6 Prozent.

«Safe Haven» blieb bei RTL auf der Strecke: Nur 2,51 Millionen Menschen schalteten ein, bei den Werberelevanten kann man mit 12,4 Prozent nicht zufrieden sein. «Spiegel TV» holte um 22.30 Uhr nur 7,7 Prozent, die Gesamtreichweite belief sich auf 1,20 Millionen Zuseher. ProSieben versuchte sich mit zwei Spielfilmen, beide ergatterten allerdings nur jeweils 10,9 Prozent in der Zielgruppe. Zunächst schalteten 2,04 Millionen Menschen ab drei Jahren bei «G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra» zu, ab 22.25 Uhr sahen 1,11 Millionen den Kampf «Alien vs. Predator».

Schlecht läuft hingegen «Navy CIS: New Orleans» in Sat.1, das in Woche drei nur noch auf 2,38 Millionen Menschen kam. Bei den Werberelevanten standen enttäuschende 9,2 Prozent Marktanteil auf der Uhr. Im Anschluss holte ein altes «Navy CIS»-Abenteuer 9,9 Prozent, ehe «Scorpion» auf 10,0 Prozent kam. Die Reichweite sank von 2,51 auf 1,92 Millionen Zusehern beim Gesamtpublikum.

In der zweiten Reihe triumphierte VOX mit «Grill den Henssler», denn die dreistündige Show erreichte nicht nur 1,94 Millionen Fernsehzuschauer, sondern fuhr auch starke 9,4 Prozent bei den Werberelevanten ein. Bei kabel eins interessierten sich nur 0,83 Millionen Menschen für «Wo ist Fred?», der Til-Schweiger-Film unterhielt 5,1 Prozent der jungen Leute. Danach blieben 0,60 Millionen Zuseher bei «Abenteuer Leben» dran, in der Zielgruppe erzielte man 6,9 Prozent Marktanteil.

Einmal mehr triumphierte RTL II am Sonntag nicht: «Adéle und das Geheimnis des Pharaos» (1,03 Millionen) und «Into the Sun - Im Netz der Yakuza» (0,87 Millionen) holten nur 4,8 respektive 6,1 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/77841
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Terra X» bringt ZDFneo gute Wertenächster ArtikelHenssler treibt «Prominent» auf Rekord-Werte

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Ralph Fürther
Eine Glanzleistung am späten Abend. Großartiger Talk zwischen Markus Lanz und Martin Schulz. Auch so können Politik? https://t.co/q0179PuaPP
Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Oenning soll Magdeburg-Trainer werden: https://t.co/ljtglR66XI #Sky2Buli https://t.co/A0yItRyJrC
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung