Quotennews

Quoten-Hit «Tatort» Münster: Selbst Wiederholung begeistert

von

Die Zweitverwertung einer Ausgabe aus dem Jahr 2013 bescherte dem Ersten immer noch den Primetime-Sieg beim Gesamtpublikum. Danach ging es quotentechnisch jedoch rapide bergab.

«Tatort: Die chinesische Prinzessin» - Hinter den Kulissen

  • Produktion: Müller & Seelig Filmproduktion GmbH
  • Produzentin: Jutta Müller
  • Buch: Orkun Ertener
  • Regie: Lars Jessen
  • Musik: Stefan Wulff
  • Kamera: Jana Marsik
Nach wie vor hält sich der Münsteraner «Tatort» als stärkster Ableger aus der ARD-Krimireihe. Erst im September 2014 unterhielten Axel Prahl und Jan Josef Liefers als Thiel und Boerne 13,13 Millionen Zuschauer und stellten damit einen Reichweitenrekord auf: Zu keinem «Tatort» schalteten seit 1992 mehr Menschen in Deutschland ein. Höchst unwahrscheinlich war jedoch, dass das ungleiche Duo des WDR Das Erste an diesem Sonntag erneut in solche Sphären führen würde, denn der «Tatort: Die chinesische Prinzessin», den der öffentlich-rechtliche Sender zur besten Sendezeit ausstrahlte, war lediglich eine Wiederholung.

Der 90-Minüter, in dem Professor Boerne unter Mordverdacht gerät, interessierte im Rahmen seiner Zweitverwertung immer noch beträchtliche 7,01 Millionen Menschen, die den Fall zu 22,2 Prozent Marktanteil führten und Das Erste somit auch zum Tagessieg beim Gesamtpublikum in der Primetime. Auch beim jungen Publikum war die Wiederholung durchaus gefragt: Die Ausgabe, die zur Abwechslung weniger auf Humor setzte, generierte bei den 14- bis 49-Jährigen 13,5 Prozent. Natürlich reichten die Zahlen nicht an die Werte der Erstausstrahlung heran. Am 20. Oktober 2013 erzielte die Episode 33,5 Prozent bei den Zuschauern ab Drei, von denen 12,44 Millionen damals einschalteten.

Auch im Anschluss setzte Das Erste auf Krimis. «Mankells Wallander» ermittelte in "Das Schmetterling-Tattoo" und hielt damit 3,53 Millionen Zuschauer, die Das Erste noch zu insgesamt 12,9 Prozent Marktanteil führten. Schließlich brachten die «Tagesthemen» ab 23.15 Uhr 2,15 Millionen Menschen auf den neusten Stand. Besagte Reichweite resultierte in mageren 10,5 Prozent des Gesamtpublikums.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/77383
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Star Trek»-Abend macht ProSieben zum Privatsender-Primusnächster ArtikelSat.1: Action-Spielfilme kein ebenbürtiger Ersatz für Crime-Serien

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung