Vermischtes

Amazon schickt fünf Formate in Serie

von

Dazu gehören unter anderem «The Man in the High Castle» und «Mad Dogs».

Pilot Season

Mehr zur Amazon Pilot-Season lesen Sie hier
Die Streaming-Sparte des Internet-Riesen Amazon gibt insgesamt fünf Kandidaten der aktuellen Pilot Season grünes Licht für die Produktion einer kompletten Staffel. Neben «Mad Dogs»  haben es auch «The Man in the High Castle», «The New Yorker Presents» sowie die beiden Kinderserien «Just Add Magic» und «The Stinky & Dirty Show» geschafft.

«The Man in the High Castle» ist die bisher meistgesehene Pilotfolge. Amazon nämlich lässt seine Zuschauer mit abstimmen über die Fortführung einer Serie. "In der aktuellen Pilot Season, haben unsere Kunden «The Man in the High Castle» zur meistgesehenen Pilotepisode überhaupt gemacht", so Roy Price, Vice President Amazon Studios. "Die neuen Serien gehören zu unseren ehrgeizigsten Projekten. Ich freue mich schon auf die Premieren." Die neuen Amazon-Eigenproduktionen werden zuerst Mitgliedern in den USA, Großbritannien, Deutschland und Österreich in diesem und im kommenden Jahr zur Verfügung stehen und sollen in diesem oder im nächsten Jahr abrufbar sein.

Die Pilotfolge von «Mad Dogs»  ist eine schwarze Komödie von Cris Cole («The Bill»). Basierend auf der gleichnamigen erfolgreichen britischen Serie dreht sich Mad Dogs um das Wiedersehen einer Gruppe erfolgloser Mittvierziger. Die Protagonisten - eine Mischung aus allein stehenden, verheirateten und frisch geschiedenen Figuren - stehen alle an Wendepunkten ihres Lebens. Während sie den Vorruhestand eines alten Freundes in seiner wunderschönen Villa in Belize feiern, kommen Neid und Geheimnisse zum Vorschein.

«The Man in the High Castle» geht der Frage nach, wie die Gegenwart in den USA aussehen könnte, wenn die Alliierten den Zweiten Weltkrieg verloren hätten. Die Pilotepisode basiert auf dem Roman "Das Orakel vom Berge" von Philip K. Dick. Die Alternativweltgeschichte wurde 1962 mit dem Hugo Award ausgezeichnet. Zirka 20 Jahre nach der Niederlage sind die Vereinigten Staaten durch die Sieger des Krieges, Japan und Deutschland, aufgeteilt. In der Pilotepisode der 30-minütigen Dokuserie «The New Yorker Presents» wird Amerikas meistausgezeichnetes Magazin zum Leben erweckt. Die Serie biete, so Amazon, Zuschauern ein einzigartiges Erlebnis: In einem Kurzfilm sind der mit dem Tony-Award ausgezeichnete Alan Cumming («Good Wife») und Schauspieler Brett Gelman («Go On») zu sehen.

Kurz-URL: qmde.de/76443
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGlückwunsch: Jauch kehrt nochmal zu «stern TV» zurücknächster ArtikelDie Kritiker: «Ein starkes Team – Stirb einsam!»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung