TV-News

BR schaufelt Sendeplatz für Kinoprojekte frei

von

Außerdem ist das Magazin «Kino Kino» ab sofort noch vor der TV-Premiere im Web abrufbar.

Im Bayerischen Fernsehen wird großes Kino auch weiterhin seinen gebührenden Platz finden. Mit der «Kino Kino MovieNight» wollen wir ausgesuchte nationale und internationale Filmperlen präsentieren und in journalistischer Begleitung mit Hintergrundinformationen dem Publikum nahe bringen.
Bettina Ricklefs, Programmbereichsleiterin Spiel-Film-Serie
Der Bayerische Rundfunk erweitert sein Angebot für Filmliebhaber. Wie der öffentlich-rechtliche Sender bekannt gab, startet am 11. Februar das Sendeprofil «Kino Kino MovieNight», das sich laut Angaben des BR vor allem auf „jüngere Spielfilme mit klar erkennbarem 'Kinocharakter'“ spezialisiert. Das Programmfenster ist immer mittwochs ab 23.10 Uhr eingeplant, also direkt im Anschluss an das Filmmagazin «Kino Kino». Dort soll auch stets journalistisch auf den Film der Woche vorbereitet werden.

Darüber hinaus ist «Kino Kino» ab sofort schon am frühen Mittwochabend ab 18 Uhr auf der eigens dafür eingerichteten Webseite kinokino.de abrufbar. Bettina Ricklefs, Programmbereichsleiterin Spiel-Film-Serie, kommentiert: „Inhalte publizieren, sobald sie produziert sind: Die Beiträge und Filmkritiken unserer Magazin-Autoren veröffentlichen wir fortan zuerst auf der «Kino Kino»-Homepage und auf den zugehörigen Social-Media-Plattformen. Noch mehr als jetzt möchten wir mit den Zuschauern in Kontakt kommen.“

Und dies sind die ersten Filme der «Kino Kino MovieNight»: Am Mittwoch, 11. Februar 2015, steht der vielfach preisgekrönte iranische Spielfilm «Nader und Simin - Eine Trennung» von Asghar Farhadi auf dem Plan, der auf der Berlinale 2011 mit einem "Goldenen Bären" für den besten Film ausgezeichnet wurde und 2012 den Oscar als bester fremdsprachiger Film erhielt. In den darauf folgenden Wochen gibt es unter anderem das Drama «Eine neue Chance» von Susanne Bier und die Komödie «Abgedreht - Be Kind Rewind» von Michel Gondry zu bestaunen.

Kurz-URL: qmde.de/75321
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF stellt neue Priol-Sendung wieder einnächster ArtikelThe CW will mehr Musik
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung