Primetime-Check

Mittwoch, 17. Dezember 2014

von

Wie schlug sich RTL mit einer Ausgabe von «Die 25»? Punktete ProSieben mit einem Spielfilm?

Mit einer neuen Episode von «Marie Brand und die offene Rechnung» erreichte das ZDF am Mittwoch 4,91 Millionen Fernsehzuschauer und starke 15,8 Prozent Marktanteil. Mit dem «heute-journal» sank die Reichweite auf 4,03 Millionen und der Marktanteil ging auf 14,2 Prozent zurück. Bei den 14- bis 49-Jährigen stieg hingegen der Marktanteil von sechs auf 7,1 Prozent.

Das Erste setzte auf den Spielfilm «8 Uhr 28», der mit 3,07 Millionen Zusehern nur magere 9,9 Prozent Marktanteil holte. Mit 6,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen riss man keine Bäume aus, das im Anschluss gesendete «Plusminus» verbuchte nur 5,6 Prozent. Allerdings ging es beim Gesamtpublikum bergauf: 3,13 Millionen Fernsehzuschauer sorgen für mittelmäßige 11,1 Prozent.

RTL erreichte mit «Die 25 stärksten Fernsehmomente 2014» 3,13 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, bei den Werberelevanten saßen 15,8 Prozent vor dem Fernseher. Im Anschluss verbuchte «Stern TV» 14,0 Prozent bei den jungen Leuten, insgesamt kam das Format auf 2,38 Millionen. Unterdessen ging in Sat.1 «Das große Backen» zu Ende. 1,71 Millionen Menschen sahen zu, jedoch wurden nur 6,8 Prozent in der Zielgruppe verzeichnet. Danach verbuchte «Der große Waren-Check» noch 1,04 Millionen Zuseher ab drei Jahren, in der Zielgruppe wurden miese 7,2 Prozent generiert.

Bei VOX strahlte man zwei neue Episoden von «Perception» aus. 1,13 sowie 1,16 Millionen Menschen sahen zu, in der Zielgruppe wurden jedoch nur 5,9 Prozent Marktanteil gemessen. Mit «Major Crimes» veränderte sich der Marktanteil nicht, die Reichweite sank ab 22.10 Uhr allerdings auf 1,04 Millionen Zuseher. Mit «Babys!» kam RTL II auf 1,33 Millionen Zuseher und 7,1 Prozent bei den jungen Leuten. Im Anschluss fielen zwei Episoden von «Teenie-Mütter» mit nur 5,4 respektive 5,9 Prozent Marktanteil durch.

Bei ProSieben holten die Spielfilme «Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse» (2,27 Millionen) und «Krabat» (0,91 Millionen) passable Marktanteile: Zunächst fuhr man sehr erfolgreiche 15,3 Prozent in der Zielgruppe ein, danach kam man auf mittelmäßige 11,6 Prozent. kabel eins wiederholte zunächst «Das Netz» vor 1,09 Millionen Zuschauern, danach erreichte «Falling Down - Ein ganz normaler Tag» noch 0,52 Millionen Zuseher. Mit Marktanteilen von 3,9 sowie 5,1 Prozent kann man nicht zufrieden sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75189
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Perception» enttäuscht erneutnächster Artikel«Einfach unzertrennlich»-Absetzung war richtig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung