US-Quoten

Das rockt: «Sons of Anarchy» endet auf Rekordniveau

von

Zum Abschied fuhr das Drama rund um eine zerstrittene Motorradgang beim US-Kabelsender FX Bestwerte ein.

Shakespeare auf lauten Maschinen: Die mit dem Golden Globe prämierte Dramaserie «Sons of Anarchy», die sich lose an «Hamlet» orientiert und von den Machtintrigen innerhalb der fiktiven Motorradbande 'Sons of Anarchy Motorcycle Club Redwood Original' handelt, hat ein Ende gefunden. Nach sieben von Kritikern größtenteils gelobten Staffeln lief am Abend des 9. Dezembers in den USA die letzte Episode über den Äther. Und zum Abschied durften sich die Rocker noch ein letztes Mal über Rekordzahlen freuen.

Ab 22 Uhr verfolgten 6,39 Millionen Serienfans beim Kabelsender FX die „Papa's Goods“ betitelte Finalepisode, womit sie nicht nur mit Abstand sämtliche Kabelprogrammen des Abends überholte, sondern zudem zur erfolgreichsten Folge der Seriengeschichte wurde. Selbiges Bild zeichnete sich bei den 18- bis 49-Jährigen ab. Das dort generierte Rating belief sich auf starke 3,3.

Der Talk zur Serie, «Anarchy Afterword», schnitt direkt im Anschluss ebenfalls beachtlich ab. Mit 2,89 Millionen Neugierigen war Rang zwei des Abends drin. Bei den Umworbenen wurde ein Rating von stolzen 1,5 gemessen.

Kurz-URL: qmde.de/75043
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWayne rettet die Viertel-Millionnächster ArtikelBald auch in HD: Känguruhoden und leidende Promis

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung