Quotencheck

«Grill den Henssler»

von

Die kürzlich zu Ende gegangene Staffel erzielte zweimal Zielgruppen-Marktanteile von über zehn Prozent.

«Grill den Henssler» trat die Nachfolge von VOX‘ «Kocharena» an und war in den vergangenen Wochen wieder am Sonntagabend zur besten Sendezeit beim Kölner Privatsender zu sehen. Das Format aus dem Hause ITV Studios Germany sorgte dabei für stets gute Zuschauerzahlen. Schon die Staffelpremiere überzeugte am 12. Oktober mit einer Gesamtreichweite von 1,94 Millionen Zuschauern, 0,96 Millionen von ihnen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. In Marktanteilen ausgedrückt führte dies zu soliden 6,5 bei allen und 8,0 Prozent beim Zielpublikum.

Folge zwei steigerte sich eine Woche später auf zwei Millionen Kochfreunde, das bedeutete verbesserte Marktanteile von 6,9 Prozent respektive 8,5 Prozent beim jüngeren Publikum. Binnen Wochenfrist gelang es nochmals, die Quoten auszubauen: Von zwei Millionen ging es auf 2,14 Millionen Gesamtzuschauer hoch, der dazugehörige Marktanteil kletterte auf 7,3 Prozent. Von den wichtigen 14- bis 49-Jährigen versammelten sich an diesem Abend 1,17 Millionen beziehungsweise 10,1 Prozent vor den TV-Geräten, womit einerseits die Millionenmarke geknackt wurde und andererseits erstmals während dieses Durchlaufs ein zweistelliger Zielgruppen-Marktanteil eingefahren wurde.

Auf diesem starken Niveau verharrte die Kochshow sieben Tage später, als erneut sehr gute 2,08 Millionen Zuschauer sowie Marktanteile in Höhe von 6,6 bei allen beziehungsweise 9,0 Prozent bei den Umworbenen zu Buche standen. Am 9. November wurde die Zwei-Millionenmarke ausnahmsweise verfehlt, bei 1,88 Millionen Zuschauern musste sich VOX aber wahrlich nicht grämen.

Zumal der Marktanteil bei den Werberelevanten mit 8,2 Prozent weiterhin im absolut grünen Bereich lag. Richtig an Fahrt aufgenommen hat «Grill den Henssler» schließlich in den vorerst letzten dritt- und vorletzten Ausstrahlungswochen, als sich die absoluten Zuschauerzahlen auf 2,31 sowie 2,33 Millionen beliefen. Die damit verbundenen Marktanteile betrugen 7,4 und 7,8 Prozent, in der Zielgruppe waren bei Sehbeteiligungen in Höhe von 1,20 sowie 1,21 Millionen Marktanteile von 9,7 und zu guter Letzt 10,4 Prozent möglich.

Das Finale erreichte hingegen nur 2,06 Millionen Fernsehzuschauer, der Marktanteil sank auf 6,9 Prozent. Bei den jungen Zuschauern fuhr man nur noch 1,05 Millionen ein, der Marktanteil verringerte sich auf 8,9 Prozent.

Die Staffel sorgte für einen neuen Rekord. Das wird VOX die Entscheidung, ob es mit dem Format weitergehen soll oder nicht, mit Sicherheit erleichtern. Im Schnitt wurden die acht Ausgaben jedenfalls von 2,08 Millionen Menschen ab drei Jahren gesehen, woraus sieben Prozent Marktanteil resultierten. 1,09 Millionen waren im Mittel zwischen 14 und 49 Jahre alt, womit ein stolzer Marktanteil von 9,1 Prozent einher ging.

Kurz-URL: qmde.de/74803
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSiebenSat.1 bietet den Zuschauern ein hochauflösendes Weihnachtsgeschenknächster Artikelsixx schüttelt sich, Nitro und DMAX rangeln weiter um Spitzenposition

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Nach erstem Training: Rückkehrer Modeste heiß auf Effzeh-Comeback: https://t.co/GQEBrlKWo8 #Sky2Buli https://t.co/rikdm9e6tI
Alexander Bonengel
Der Höhenflug der @Eintracht hält weiter an. Heute habe ich mit @FrediBobic1971 über die Hintergründe gesprochen.? https://t.co/MbkinZy5QB
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung