TV-News

Sat.1 verschrottet nächstes Promi-Format

von

Nach «The Biggest Loser» und dessen «Teens»-Ableger verzichtet der Bällchensender darauf, künftig auch noch Promis abspecken zu lassen.

Mit «Biggest Loser» und «Biggest Loser Teens» hat der Münchner Sender Sat.1 zwei recht erfolgreiche Abspeckshows in seinem Programm. Eigentlich sollte noch eine weitere hinzukommen: «Big Stars – Promis specken ab». An den fünfwöchigen Dreharbeiten, die schon vor Monaten stattfanden, nahmen Costa Cordalis, Iris Klein (die Mutter von Daniela Katzenberger), sowie Roberto Blancos Tochter Patricia teil. Ganz ursprünglich sollte die Sendung schon Anfang 2014 gezeigt werden.

Wie die Homepage wunschliste.de nun in Erfahrung gebracht hat, will Sat.1 das Format nun aber im Archiv lassen. „Aktuell ist es nicht eingeplant“, hieß es aus Unterföhring. Moderiert wurde die Sendung von Ruth Moschner, die inzwischen viel für VOX macht, und Andreas Kunze.

Die Sendung könnte so einen ähnlichen Weg gehen wie eine Vorabend-Realityshow, von der Sat.1 etliche Folgen bestellt hatte, sie aber nie sendete. Oder wie das Nachmittagsformat «Sat.1 Fashion Queen» , das auch nie im Vollprogramm gezeigt wurde. Beide wurden letztlich vor einer gegen null gehenden Zuschauerzahl im Pay-TV bei Sat.1 Emotions verheizt.

Kurz-URL: qmde.de/74368
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Once Upon a Time» Top, «Resurrection» Flopnächster ArtikelShowtime verlängert schwaches «The Affair»
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung